20.01.2017 - 02:00 Uhr
MitterteichOberpfalz

Reservistenkameradschaft gratuliert Glückwünsche für Adelbert Schömer

Rosenheim/Mitterteich. Hans und Hannelore Wedlich von der Krieger- Soldaten- und Reservistenkameradschaft (KSRK) besuchten kürzlich im Auftrag der Vorstandschaft das langjährige Mitglied Adelbert (Adi) Schömer in Rosenheim, um ihm zum 65. Geburtstag zu gratulieren und ein Präsent des Vereins zu überreichen. Obwohl der Jubilar schon seit vielen Jahrzehnten in Oberbayern daheim ist, blieb er seiner Heimatstadt Mitterteich und auch der KSRK stets verbunden.

Seinen 65. Geburtstag feierte kürzlich Adelbert Schömer (Mitte, mit Enkelin Sarah Sofie). Zum Gratulieren waren im Namen der KSRK Mitterteich Hans Wedlich (links) und Hannelore Wedlich, die Schwester des Jubilars, nach Rosenheim gefahren. Bild: hfz
von Angela BuchfelderProfil

Der gebürtige Großenseeser wuchs in Mitterteich auf, besuchte die Theobald-Schrems-Grundschule und trat mit 14 Jahren in die Feuerwehr Mitterteich ein. Auch in seiner Wahlheimat Rosenheim engagierte sich Schömer bei den Brandschützern. So erhielt er im Dezember 2016 eine Ehrenurkunde für 50-jähriges ehrenamtliches Wirken.

Nach der Schule erlernte Adi Schömer das Kaminkehrerhandwerk und schloss in Regensburg mit der Gesellenprüfung ab. 1969 verschlug es den frisch gebackenen Kaminkehrergesellen nach Rosenheim. Im Altern von 19 Jahren verpflichtete sich Schömer für 12 Jahre bei der Bundeswehr. Seinen Dienst leistete Adi Schömer beim Gebirgspionierbataillon 8 in Brannenburg am Inn als Pionierfeldwebel und danach an der Pionierschule und Fachschule der Bundeswehr für Bautechnik in München. Dort war er als Ausbilder in der Unteroffizier- und Pionierausbildung aller Truppen tätig. Nach einem unverschuldeten Dienstunfall verließ Adi Schömer mit dem Dienstgrad Oberfeldwebel die Bundeswehr, in der freiwilligen Reservistenarbeit wirkte er aber über 35 Jahre lang als Ausbilder weiter. Wegen der Auswirkungen des Dienstunfalls schulte Schömer damals um und besuchte die Bundeswehrfachschule in Bad Reichenhall sowie die Fachoberschule der Bundeswehr in München. Danach bewarb sich Adi Schömer bei der Bayerischen Finanzverwaltung und wurde im Finanzamt Rosenheim verbeamtet, wo er bis zu seiner kürzlichen Pensionierung als Finanzbeamter arbeitete.

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.