03.04.2018 - 15:36 Uhr
MitterteichOberpfalz

Schott-Azubis konstruieren Automaten Greifen für guten Zweck

Kreativität, Geschick und Teamgeist beweisen zehn Schott-Azubis beim Bau eines Greifautomaten. Ein willkommener Nebeneffekt des Projekts ist eine Spende für einen guten Zweck.

Kreativität und viel Können bewiesen die Schott-Auszubildenden, als die diesen Greiferautomaten herstellten. Dass sie dabei noch ein gutes Werk vollbrachten, erfreut umso mehr. Die Mitterteicher Tafel erhielt 125 Euro, entgegen nahm die Spende Tafel-Vorsitzende Nicole Fürst (hockend links). Klar, dass die beiden Ausbildungsleiter Andre Brandner und Ronny Schwarz (von rechts) stolz auf ihre Schützlinge sind.
von Josef RosnerProfil

Eigenverantwortung und selbstständiges Handeln waren gefragt, als die angehenden Industriemechaniker und Elektroniker im zweiten und dritten Ausbildungsjahr das Projekt in Angriff nahmen. Von der Planung über die Organisation bis hin zur Umsetzung waren sie zumeist auf sich gestellt. So galt es, Pläne anzufertigen, die geeignete Antriebstechnik zu bestimmen und das Material zu beschaffen. Auch über das Zeitmanagement mussten sie sich Gedanken machen. Lediglich wenn sie nicht mehr weiter wussten, sprangen die Ausbilder Andre Brandner und Ronny Schwarz ein.

Das Projekt bot eine spannende Abwechslung zum Arbeitsalltag, wobei auch der Spaß nicht zu kurz kam. Schon nach wenigen Wochen war der Greifautomat einsatzbereit und das Projekt somit abgeschlossen. Natürlich waren die Auszubildenden mächtig stolz auf ihr Werk, das auch schon auf Ausbildungsmessen präsentiert wurde. "Dabei war der Automat ein echter Besuchermagnet", betonte Andre Brandner.

Doch die Auszubildenden wollten nicht nur ihr technisches Geschick unter Beweis stellen, sondern mit ihrem Gerät auch noch etwas Gutes tun. Vier Wochen lang stand der Greifautomat deshalb in der Mitarbeiterkantine. Dort konnten die Kollegen ihr Geschick unter Beweis stellen und mit etwas Glück Gummibärchen, Taschenlampen, Zollstöcke, oder Baseball-Mützen ergreifen und gewinnen. Obwohl zum Mitspielen nur ein geringer finanzieller Einsatz nötig war, kam am Ende ein Erlös von 125 Euro zusammen, den die Azubis der Mitterteicher Tafel zur Verfügung stellten. Kontakt mit der Tafel haben die Schott-Auszubildende schon länger - regelmäßig helfen junge Mitarbeiter dort aus (wir berichteten). Nach diesem erfolgreich verlaufenen Projekt wollen nun auch die Auszubildenden des ersten Lehrjahres für Aufmerksamkeit sorgen. Ihr Ziel ist es, einen Spanferkelgrill zu konstruieren, der im Sommer erstmals beim Schott-Azubifest in Betrieb genommen werden soll.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.