Stadt reagiert auf hohe Nachfrage
18 neue Bauplätze in Pleußen

18 Parzellen sollen im neuen Baugebiet "Hintere Griesäcker" in Pleußen entstehen. Bürgermeister Roland Grillmeier und die städtischen Mitarbeiter Luisa Kamm, Thomas Grillmeier und Rita Scherm (von links) stellten das Vorhaben in dieser Woche näher vor. Bild: jr
Vermischtes
Mitterteich
06.07.2017
264
0

Rasch zugenommen hat die Zahl der neuen Eigenheime in Pleußen. Weil es kaum noch freie Grundstücke gibt und die Nachfrage weiter anhält, erweitert die Stadt das Baugebiet "Griesäcker".

Pleußen. Das Baugebiet "Vordere Griesäcker" im unteren Dorfbereich entstand bereits in den 90er-Jahren und stieß zunächst nur auf begrenztes Interesse. Im Laufe der Jahre entwickelte sich aber ein regelrechter Bauboom, vor allem in jüngster Vergangenheit kamen mehr und mehr Häuser dazu. Inzwischen sind von insgesamt 22 Bauplätzen nur noch 3 frei. Wegen der anhaltenden Anfragen hat sich die Stadt entschlossen, das Baugebiet zu erweitern. 18 neue Parzellen mit einer Größe von 650 bis 800 Quadratmetern sollen im Gebiet mit dem Namen "Hintere Griesäcker" entstehen. Alle bebaubaren Flächen befinden sich bereits im Besitz der Stadt. Voll erschlossen soll der Quadratmeter zwischen 50 und 60 Euro kosten. Nähere Informationen gibt es direkt bei der Stadt.

Bürgermeister Roland Grillmeier machte bei einem Ortstermin in dieser Woche deutlich, dass verschiedene Baustile möglich seien. Eine der wenigen Vorgaben bei der Bebauung ist, dass es sich um Einfamilienwohnhäuser handeln muss. Durch das künftige Baugebiet verläuft derzeit noch eine 20 kV-Stromleitung, die aber verlegt wird. Je nach Interesse der Bauwilligen könnten Erschließungsmaßnahmen schon im kommenden Jahr beginnen.

Zwischen dem bisherigen Wohngebiet und der Erweiterungsfläche liegt der nahezu fertiggestellte neue Spielplatz, der auch als generationenübergreifender Treffpunkt dienen soll (wir berichteten). Zahlreiche Anwohner und weitere Dorfbewohner haben beim schrittweisen Bau kräftig mit angepackt und Hunderte Arbeitsstunden geleistet. Zuletzt entstand in Gemeinschaftsleistung ein schmuckes Holzhäuschen. Mitte August - der genaue Termin ist noch offen - soll der Platz bei einem Fest den kirchlichen Segen bekommen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.