28.12.2017 - 20:00 Uhr
MitterteichOberpfalz

SV zieht Bilanz Das Wunder von Steinmühle

Stephan Andörfer ist voller Euphorie, wenn er über die interkommunale Multifunktionssportanlage in Steinmühle spricht. Bei der Jahresabschlussfeier zieht der SV-Vorsitzende Bilanz und würdigt alle Beteiligten. Ebenfalls im Mittelpunkt stehen langjährige Mitglieder.

Langjährige Mitglieder zeichnete der SV Steinmühle kurz vor Weihnachten aus. Im Bild (von links) Bürgermeister Johann Burger, Rudi Hecht, Josef Weiß, Max Zintl, Max Mark, Karin Faltenbacher, Richard Kraus, Sonja Brunner, Hans Wührl, Jutta Bayer, Thomas Bauer, Gabi Bauer, Petra Gradl, Klaus Schwägerl, Georg Bayer, Johannes Wührl, Franz Faltenbacher, Vorsitzender Stephan Andörfer und Bürgermeister Roland Grillmeier. Bild: jr
von Josef RosnerProfil

Steinmühle. "Was wir heuer mit dem Bau des Kunstrasenplatzes geschaffen haben, hat kaum jemand für möglich gehalten. Aber die Realität hat uns eingeholt, der Platz ist fertiggestellt", sagte Andörfer bei der Feier im Schützenheim Königshütte. "Diese Geschichte ist sicher einmalig, von der Idee bis hin zur Finanzierung", so Andörfer weiter. Insgesamt wurden bislang 436 000 Euro investiert. Seit Oktober läuft der Betrieb auf dem ersten Kunstrasenplatz im Landkreis. Der Erfolg habe viele Väter, wie Andörfer betonte. Aber die Anlage gäbe es wohl nicht, wenn sich nicht der SV diesem "Himmelfahrtskommando angenommen" hätte. "Und darauf dürfen wir alle zurecht stolz sein." Andörfer bezeichnete das Projekt gar als "Wunder von Steinmühle", das den Vereinen und den Menschen der Region zugute komme. Abschließend versicherte der Vorsitzende, dass alle ehrenamtlichen Helfer noch gesondert gewürdigt werden. Die große Einweihungsfeier steigt am 16. und 17. Juni.

Die Bürgermeister Roland Grillmeier (Mitterteich) und Johann Burger (Leonberg) lobten die Arbeit des SV, der weit über die Ortsgrenzen hinaus Signale für die Zukunft ausgesandt habe. Ausdrücklicher Dank galt Stephan Andörfer, dem "Motor des SV", und den vielen ehrenamtlichen Helfern, ohne die ein solcher Verein nicht funktionieren könnte.

Im Anschluss wurden langjährige Mitglieder geehrt. Vor 60 Jahren kamen Rudi Hecht, Max Mark und Richard Kraus zum SV. Seit 50 Jahren ist Max Zintl dabei. Vor 40 Jahren traten Josef Weiß, Karin Faltenbacher, Sonja Brunner, Hans Wührl, Petra Gradl und Georg Bayer bei. Seit 25 Jahren sind Jutta Bayer, Gabi Bauer, Klaus Schwägerl, Johannes Wührl und Stephan Andörfer beim SV.

In seinem Ausblick lud Stephan Andörfer zum 3. Neujahrscup am 13. Januar in die Mehrzweckhalle Mitterteich ein. Beginn ist um 15 Uhr. Teilnehmer sind unter anderem der Bayernligist SpVgg Weiden sowie die Landesligisten SV Etzenricht und SV Mitterteich. Ein Tag später findet der 1. Jugendhallencup des SV statt, am 26. Januar folgt eine Mitgliederversammlung im Vereinsheim.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.