Über 500 Besucher bei der Modenschau in der Mehrzweckhalle
Inklusion auf dem Laufsteg

Vermischtes
Mitterteich
20.03.2017
557
0

Fetzige Musik zu neuer Mode - präsentiert von 42 Models: Über 500 Besucher sahen am Sonntag eine etwas andere Modenschau.

Gut 90 Minuten dauerte das Spektakel in der Mehrzweckhalle. Dort zeigten Bewohner der Wohngemeinschaft St. Benedikt die neueste Frühjahrs- und Sommerkollektion. Mit auf dem Laufsteg die beiden Bürgermeister Roland und Stefan Grillmeier. Vielfältig die Musikauswahl - von "Ghostbusters" bis zur "Winnetou"-Filmmelodie.

Souveräne Auftritte

Sie traten selbstbewusst auf und zeigten sich souverän auf dem Laufsteg: 42 Mitterteicher Models waren dabei - Bewohner, Kinder, der Seniorenbeirat und die Prominenz. Einrichtungsleiterin Elke Bauer strahlte, als sie am Sonntagnachmittag die große Modenschau ankündigte. Ein volles Haus, eine prächtige Stimmung und bestens aufgelegte Modells sollten der Garant für ein unvergleichliches Event sein. Auf Nachfrage von Oberpfalzmedien an Michael Eibl von der Katholischen Jugendfürsorge (KJF), ob so ein Ereignis auch im Süden der Oberpfalz möglich wäre, sagte der Geschäftsführer: "Die Nordoberpfälzer reden nicht viel, die gehen einfach hin. Fantastisch was hier abgeht". Gleichwohl zeigte sich Eibl überzeugt, dass mit dieser Präsentation Trends im Modebereich gesetzt werden. "Wir holen uns Inspiration, was heuer im Sommer alles möglich ist". Sein Dank galt Einrichtungsleiterin Elke Bauer und ihrem Team, die ein halbes Jahr lang trainiert haben. Eibl: "So eine ausgelassene Stimmung gibt es nur hier in Mitterteich, in einer inklusiven Stadt". "Dies ist heute unsere achte Modenschau", sagte Elke Bauer und dankte allen Bewohnern des Hauses St. Benedikt, den beteiligten Kindern und nicht zuletzt den Senioren des Seniorenbeirats, die alle auf dem Laufsteg eine tolle Figur machten. "Wir machen eine modische Zeitreise." Den Models machte es zunehmend Spaß und Freude, auf dem Laufsteg zu präsentieren. Angefeuert von einem begeisternden Publikum vergaß so mancher Akteur Zeit und Haltung und ging förmlich aus sich heraus, so viel Spaß machte es ihnen. Die Modells wurden zum Teil frenetisch gefeiert, was mitunter auch an den Oldies und Hits vom Ballermann lag. Songs von Jürgen Drews "Das ist der Moment", DJ Ötzi "Geboren um dich zu lieben", Beatrice Egli "Wo sind all die Romeos" und Andreas Gabalier "Hulapalu", wechselten sich mit Welthits von Robin Williams und AC/DC ab.

Bürgermeister Bräutigam

Höhepunkte der Auftritt von Bürgermeister Roland Grillmeier, der neueste pakistanische Mode präsentierte, oder als beide Bürgermeister Anzüge als Bräutigam präsentierten. In jedem Fall waren allen Beteiligten tosender Applaus und zum Teil Begeisterungsstürme sicher.

___



Weitere Informationen im Internet:

www.onetz.de/bildergalerie

Die Nordoberpfälzer reden nicht viel, die gehen einfach hin.Michael Eibl, Geschäftsführer der Katholischen Jugendfürsorge
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.