01.09.2012 - 00:00 Uhr
MitterteichOberpfalz

Gewerkschaft fordert mehr Geld für Schott-Mitarbeiter in Mitterteich

Mehr Geld für die Schott-Mitarbeiter fordert die Industriegewerkschaft BCE. Mit Informationsständen an allen Schott-Standorten wurden die Forderungen am Donnerstag öffentlich gemacht. "Das Sparschwein ist leer", lautete das Motto.

Gewerkschaft fordert mehr Geld für Schott-Mitarbeiter (jr) Mehr Geld für die Schott-Mitarbeiter fordert die Industriegewerkschaft BCE. Mit Informationsständen an allen Schott-Standorten wurden die Forderungen am Donnerstag öffentlich gemacht. "Das Sparschwein ist leer", lautete das Motto. Die Gewerkschaft verlangt 6,5 Prozent mehr Lohn, alle Tarifmitarbeiter sollen dadurch mindestens 130 Euro mehr im Monat erhalten. Weiter werden die Weiterführung der Altersteilzeit sowie die schrittweise Vereinheitlich
von Josef RosnerProfil

Die Gewerkschaft verlangt 6,5 Prozent mehr Lohn, alle Tarifmitarbeiter sollen dadurch mindestens 130 Euro mehr im Monat erhalten. Weiter werden die Weiterführung der Altersteilzeit sowie die schrittweise Vereinheitlichung der Einkommen im Schott-Konzern gefordert. Nicht zuletzt pocht die IG BCE-Tarifkommission auf eine Anhebung der Ausbildungsvergütung um 6,5 Prozent (mindestens 50 Euro mehr) sowie auf unbefristete Übernahme aller Auszubildenden im Konzern. Arbeitgeber und die Gewerkschaft treffen sich am 14. September zu einer ersten Verhandlungsrunde, wie IG BCE-Bezirksleiter Hartmuth Baumann (links) mitteile. Unterstützt werden die Forderungen unter anderem auch von Betriebsrat Franz Malzer (Dritter von links) sowie Betriebsrats-Assistentin Martina Fröhler (Mitte). Am Standort Mitterteich sind rund 1.100 Mitarbeiter beschäftigt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.