FC-Bayern-Fanclub erinnert in Jahreshauptversammlung an etliche Unternehmungen
Auch bei Champions-League dabei

Mit diesem Vorstand geht der FC-Bayern-Fanclub Moosbach in die kommenden zwei Jahre. Bürgermeister Hermann Ach (rechts) wünschte viel Erfolg. Bild: gi
Lokales
Moosbach
27.04.2013
56
0

"Ihr seid ein aktiver Verein, vor allen Dingen, was das Gesellschaftliche anbelangt", lobte Bürgermeister Hermann Ach den FC-Bayern-Fanclub in der Jahreshauptversammlung im Vereinslokal "Zum Michldamer" in Saubersrieth. Der Verein feiert heuer 25-jähriges Bestehen.

Schriftführer Mario Thalhauser sprach auch das abgelaufene Vereinsjahr mit den verschiedensten Unternehmungen an. Ein großer Erfolg mit 28 Teilnehmern war das Spickerturnier im Vereinslokal, zu dem Georg Grötsch den Spickerautomaten kostenlos zur Verfügung stellte. Sieger wurden Wolfgang Zimmermann und Sven Thalhauser.

162 Mitglieder

Thalhauser erinnerte an die Fahrten zu den Heimspielen gegen den FSV Mainz 05 und den 1. FC Nürnberg oder zu den Champions-League-Spielen gegen FC Valencia, Arsenal London und Juventus Turin. "Das zeigt, dass der Verein wieder einiges unternommen hat." Außerdem gab es 19 Neuzugänge, so dass der Verein nun 162 Mitglieder hat.

Marco Kühn ist aus beruflichen Gründen als Kassier ausgeschieden. Am 28. April 2012 hat Kathrin Grötsch die Kasse von Kühn übernommen. Wolfgang Bergmann und Hans Roßmann haben die Kasse geprüft und in Ordnung befunden. Die kommenden zwei Jahre führt folgende Mannschaft den Fanclub: Vorsitzender Helmut Zenk und Stellvertreter Thomas Grötsch wurden in ihren Ämtern bestätigt. Schriftführer ist wieder Thalhauser, vertreten von Tanja Kappl.
Die Finanzen verwalten künftig Kathrin Grötsch und Kerstin Enslein . Prüfer bleiben Bergmann und Hans Roßmann. Beisitzer sind Kai Rudloff, Peter Zimmermann, Fabian Putzer, Christian Kühn, Marco Kühn, Christian Baier und Johannes Hartinger.

Der Vorsitzende dankte den Ausgeschiedenen für die Arbeit. Das sind Stefan Guttenberger, der von Anfang dabei war, Markus Landgraf, Thomas Zenk und Silvia Heuwind.

Für zehn Jahre Mitgliedschaft wurden Michael Gissibl, Angelina Bergmann, Wolfgang Bernhard und Stefan Stauber mit Urkunden geehrt. "Treue zum Verein ist heute keine Selbstverständlichkeit mehr", stellte Bürgermeister Ach heraus. Er komme gern zum FC-Bayern-Fanclub und vor allem auch zum Jubiläum. "Ein Vierteljahrhundert ist auch nicht selbstverständlich, das darf man zeigen und feiern."

Zur neuen Satzung nahm Vorsitzender Zenk Stellung. Im Falle einer Vereinsauflösung geht das Vermögen an die "FC Bayern Hilfe". Die Versammlung sprach sich für die neue Satzung aus. Am 27. Juli um 15 Uhr soll das Rückspiel zwischen 1860 Eslarn gegen den Fanclub in Eslarn folgen, informierte Wolfgang Bergmann.

In kleinem Rahmen

Zenk ging auch kurz auf das Jubiläumsfest ein. Es soll am Samstag, 29. Juni, in kleinem Rahmen stattfinden; am Nachmittag mit einem Elfmeter-Turnier am Sportplatz und anschließenden gemütlichen Beisammensein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.