Heilige Anna Schäffer in Moosbach im Mittelpunkt
Gebete am Schrein

Zwei Tage lang stand der Schrein der Heiligen Anna Schäffer zur Verehrung in der Pfarrkirche. Bild: gi
Lokales
Moosbach
02.05.2013
0
0
An zwei Tagen konnten die Gläubigen am Schrein der Heiligen Anna Schäffer zur Verehrung in der Pfarrkirche verweilen. Papst Johannes Paul II. sprach Anna Schäffer am 7. März 1999 selig. Papst Benedikt XVI. sprach sie dann am 21. Oktober 2012 auf dem Petersplatz in Rom heilig.

Zur ersten Gebetsstunde am Schrein der Heiligen kamen die Gläubigen am Samstagnachmittag zusammen. Pfarrer Josef Most berichtete aus dem kurzen und leidvollen Leben der Heiligen. Auch an den Gottesdiensten am Samstag und Sonntag stand der Schrein vor dem Altar und ein großes Bild der Heiligen daneben. An beiden Tagen wurde im Pfarrheim ein Film über das Leben von Anna Schäffer und die Heiligsprechung gezeigt.

Am Sonntagnachmittag wurde der Schrein vor den Augen von über 100 Gläubigen am Kirchplatz wieder verabschiedet. Zuvor fand mit Pfarrer Most eine Andacht statt. Dabei wurde auch das Anna-Schäffer-Lied gesungen: "Du hast getragen Schmerzen und Leiden, gibst uns ein Beispiel in unserer Zeit".

Pfarrer Most trug dann den Schrein unter Glockengeläut zum Kirchplatz, wo bereits Diakon Herbert Sturm mit dem Auto wartete und ihn wieder nach Mindelstetten zurück brachte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.