Wettbewerb für Jugend des Sportschützengrenzgaus Vohenstrauß
Viel Gaudi beim Schießen

Lokales
Moosbach
02.05.2013
6
0

Spannend war das Jugend-Gaudischießen 2013 des Grenzgaus Vohenstrauß im Schützenhaus. 13 Vereine mit 61 Schützen nahmen daran teil. Die Preise verliehen Alexander Götz und Schützenmeister Josef Süß zusammen mit Gauschützenmeister Stefan Brandmiller.

Die Glücksscheibe gewann Julian Bauer (Waldthurn) mit 450 Punkten vor Franziska Braun ("St. Thomas" Oberlind) mit 420 Punkten, Johann Bayerl (Etzgersrieth), Monika Bock ("Grenzland" Waldheim), Stefanie Bock ("Grenzland" Waldheim), Annalena Rewitzer ("Edelweiß" Roggenstein) und Sebastian Kleber ( Lennesrieth), alle mit jeweils 400 Punkten.

Beim Schießen um die "Vogerl-Scheibe" siegte Tamara Kneißl ("Grenzland" Waldheim) mit 63 Punkten vor Johannes Beimler (Lennesrieth) mit 55 Punkten und Bernhard Ring (Etzgersrieth) mit 48 Punkten. Tolle Ergebnisse wurden auch auf der 100er-Scheibe erzielt. Hier ging es darum, ganz nahe am 100er-, 200er-, 300er-, 400er- und 500er-Teiler zu sein.

Die Pokale holten sich Johann Bayerl Etzgersrieth) mit einem 100-Teiler, Leonie Müller (Waldthurn) mit einem 199-Teiler, Felix Grötsch (1884 Eslarn) mit einem 304- Teiler, Andre Hölzel (Frankenreuth) mit einem 401-Teiler und Franziska Reil (Kaimling) mit einem 500-Teiler. Auch für die Vereine mit den meisten Teilnehmern gab es Preise. Den ersten Platz beöegte Lennesrieth mit zehn Startern, gefolgt von der Etzgersrieth und "Grenzland" Waldheim mit jeweils sieben Startern.

Gauschützenmeister Stefan Brandmiller überbrachte die Grüße des Sportschützengrenzgaus Vohenstrauß und dankte allen Teilnehmern für die fairen und spannenden Wettkämpfe. Schützenmeister Josef Süß dankte Brandmiller für die Spende eines Pokales.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.