22.02.2018 - 20:00 Uhr
Moosbach

Marktrat Moosbach akzeptiert höhere Kosten Weiter im Naturparkland dabei

Den Jahresbetriebsplan für die Gemeindewälder genehmigte der Marktrat einstimmig. Für die Gemeindekasse ergeben sich daraus Einnahmen von 28 253 Euro. Einigkeit herrschte auch über den Verbleib des Markts im "Naturparkland Oberpfälzer Wald".

von Walter BeyerleinProfil

Mit dieser Entscheidung akzeptierte das Gremium auch die künftigen Kosten der Zugehörigkeit zur Werbegemeinschaft. Statt bisher 3000 Euro muss Moosbach Ausgaben von 5000 Euro einplanen. "Das ist gut angelegtes Geld", meinte Hans Maier. Sein Kollege Erhard Scheuerer forderte ein "großflächigeres Denken" im Tourismus. Konkurrenzdenken sei falsch.

Einstimmig erteilte der Marktrat das Einvernehmen zur Änderung der bestehenden Biogasanlage bei Niederland. Gegenüber dem Landratsamt als Genehmigungsbehörde werde die Einhaltung der Immissions- und Emissionswerte gefordert, die regelmäßig durch Kontrollen nachzuweisen seien. Zudem müsste die Einhaltung der Nachtruhe beachtet werden, aber auch die umgehende Beseitigung von Verunreinigungen auf der Straße nach Transporten. Bürgermeister Hermann Ach gab bekannt, dass das Staatliche Bauamt den Beginn der Sanierung der Straßendecke in Burgtreswitz vorgezogen habe. Deshalb müsse die Kommune bis Mai ihre Hausaufgaben im Bereich Kanaldeckel und Wasserschieberkappen machen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.