31.08.2017 - 20:00 Uhr
MoosbachOberpfalz

Alois Hagn feiert 80. Geburtstag Ein halbes Jahrhundert Mesner

Alois Hagn ist ein Tröbeser Urgestein. 50 Jahre war er Mesner. Zu seinem 80. Geburtstag erinnert er sich an viele Höhepunkt.

Der Tröbeser Altmesner Alois Hagn (sitzend) feierte mit seiner Familie, Geistlichen Rat Josef Most, Bürgermeister Hermann Ach und den Vereinen seinen 80. Geburtstag im Gasthof Bodensteiner in Moosbach. Bild: gi
von Peter GarreissProfil

Tröbes. Vor einigen Jahren gab er das Mesneramt an seinen Enkel Jakob Rom weiter. Im Gasthof Bodensteiner in Moosbach feierte er im Kreise seiner Lieben und Freunde 80. Geburtstag. Der "Hogn-Alois" setzt sich schon immer hilfsbereit und mit voller Kraft für die Belange seines Geburtsorts Tröbes ein.

Aus der Ehe mit Regina Kleber aus Großenschwand gingen die Töchter Gaby, Claudia und Gerlinde hervor. Nach einem arbeitsreichen Leben, zuletzt als Bediensteter am gemeindlichen Bauhof in Moosbach, ging Alois Hagn 2002 in den wohlverdienten Ruhestand. Geistlicher Rat Josef Most wünschte dem Jubilar noch viele schöne Jahre bei Gesundheit im Kreise seiner Familie. Der Seelsorger bedankte sich für 50 Jahre Mesnerdienste in der Filialkirche in Tröbes. Hagn erlebte in dieser langen Zeit viele Pfarrer und Benefiziaten.

Sein Mesnerleben war reich an Höhepunkten, wie die Kirchenkonsekration 1968 durch Weihbischof Josef Hiltl, die Primiz von Pater Ferdinand 1971, das 50- und 75-jährige Kirchenjubiläum 1983 beziehungsweise 2009. Bürgermeister Hermann Ach sagte dem Jubilar ein herzliches Vergelt's Gott für dessen jahrelangen treue Dienste im Bauhof.

Glückwünsche übermittelten ihrem Ehrenmitglied auch die Feuerwehr Tröbes mit Vorsitzendem Karl Frischholz und Kommandanten Hans Neuber. Sie dankten für die 50-jährige Treue zur Wehr und für die aktive Dienstzeit. Auch der CSU-Ortsverband Tröbes war mit Vorsitzendem Josef Schafbauer und Josef Kleber zur Stelle.

Natürlich waren die Nachbarn des Jubilars anwesend und gratulieren. Sie bedankten sich für die Zusammenarbeit. Mit dem Jubilar freuten sich auch die Schwiegersöhne Peter und Bernhard sowie die Enkel Stefan, Jakob, Jonas, Felix und Sophie, die sehr an ihrem Opa hängen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp