11.07.2017 - 18:56 Uhr
MoosbachOberpfalz

Andreas Hofmeister in einer etwas anderen Rolle beim Dorffest in Tröbes Musiker heizt ein

Tröbes. Ein großer Erfolg war das Dorffest am Sonntag im Hof und Stodl der Familie Rom. Feuerwehr und Dorfgemeinschaft hatten es ausgerichtet. Andreas Hofmeister, sonst bestens als Musiker mit seiner Steirischen bekannt, war bereits um 3 Uhr aufgestanden und hatte den Smoker angeschürt. Er hatte ihn mit seinem Vater Hans konstruiert.

Andreas Hofmeister hat mit seinem Vater Hans einen Smoker konstruiert. Darin gart das Fleisch für das Dorffest. Bild: gi
von Peter GarreissProfil

Alle 15 Minuten musste er nachheizen. Darin wurde sehr schonend das Fleisch gegart. Einen riesigen Ansturm von Besuchern erlebten sie zum Mittagessen, so dass bereits um 12.30 Uhr alles weg war. Natürlich gab es weiter auch das Grillfleisch und die Bratwürste. "Mit so viel Leute hätten wir nicht gerechnet", freute sich Vorsitzender Karl Frischholz. Auch am Nachmittag gingen die vielen Kuchen und Kücheln sowie Kaffee über die Theke.

Daneben gab es auch Durstlöscher aus Holunderblüten-, Erdbeer-, Rosen-, Lavendel- bis Zitronen-Minze-Sirup. Zu Auswahl stand darüber hinaus Marmelade zugunsten für Pater Ferdinand im Kongo. Am Abend war alles ausverkauft und das Dorffest dann auch beendet, denn viele wollten noch das Kurparkfest in Moosbach besuchen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.