Brückenverkehr
Bürger reicht Klage ein

Vermischtes
Moosbach
20.12.2016
52
0

Jetzt reicht's: Ein Bürger aus dem Altlandkreis, der in Gröbenstädt über Haus- und Grundbesitz verfügt, hat Klage erhoben. Ihm ist die Pfreimdbrücke in Burgtreswitz ein Dorn im Auge, über die nur Fahrzeuge bis maximal 12 Tonnen fahren dürfen. Die Folge: Der Schwerlastverkehr donnert durch den Moosbacher Ortsteil Gröbenstädt. Nun muss das Verwaltungsgericht entscheiden, inwiefern der so entstandene Durchgangsverkehr für die Anlieger zumutbar ist oder eben nicht. Darüber informierte Moosbachs Bürgermeister Hermann Ach in der vergangenen Gemeinderatssitzung.

Zuvor hatte das Landratsamt versucht, die Situation für Anlieger zu lindern, indem Querfräsungen auf der Straße Verkehrsteilnehmer dazu animieren sollten, vom Gas zu gehen. Diese Anordnung musste aufgehoben werden, weil sie Experten als Geldverschwendung bezeichneten. Nun teilte Landrat Andreas Meier Bürgermeister Ach mit, keine Handlungsmöglichkeiten mehr zu sehen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.