21.08.2017 - 20:00 Uhr
MoosbachOberpfalz

Harald Köcher ist Moosbachs kommunaler Wohnberater

Per Handschlag verpflichtete Bürgermeister Hermann Ach (links) den Wohnberater Harald Köcher zur Ausübung seines Amtes. Bild: gi
von Peter GarreissProfil

Viele ältere oder behinderte Menschen wollen, solange es irgendwie geht, in den eigenen vier Wänden leben. Welche Maßnahmen in der Wohnung würden helfen? Was kann man ändern? Gibt es neuere technische Hilfen? Antworten auf diese Fragen gibt die Wohnberatungsstelle des Landkreises.

Inzwischen gibt es aber auch ehrenamtliche Wohnberater. Diese besuchen Ratsuchende auf Wunsch auch gerne in deren Wohnung und geben an Ort und Stelle Auskunft und Tipps. Nachdem der Seniorenbeauftragte von Moosbach, Harald Köcher , an verschiedenen Seminarreihen für ehrenamtliche Wohnungsanpassung teilgenommen hat, steht für die Marktgemeinde nun ein kompetenter Berater zur Verfügung.

Dieser kann Auskünfte geben über Wohnberatung und Wohnungsanpassung, über barrierefreies Bauen und über die Finanzierung von Maßnahmen. Bürgermeister Hermann Ach dankte Köcher für dessen uneigennütziges Engagement. In zwei Seminarblöcken schuf er die Grundlage für seine Beratertätigkeit. "Der Harald weiß nun, wie man Fördertöpfe anzapft und über neue Techniken informiert", freute sich der Gemeindechef. Er nannte Köcher "eine wichtige Anlaufstelle und einen Netzwerkpartner", wenn es darum geht, die eigene Häuslichkeit für das Wohnen im Alter oder wegen einer Einschränkung anzupassen.

Ehrenamtliche Wohnberatung soll als Beratungstätigkeit etabliert werden. Die Wohnberater können Informationen vorhalten sowie Unterstützung anbieten, beispielsweise in Form eines Hausbesuchers bei den anfragenden Personen. Die Wohnberater sind der hauptamtlichen kommunalen Wohnberatungsstelle beim Landratsamt unterstellt und angebunden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp