27.02.2017 - 17:08 Uhr
MoosbachOberpfalz

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Saubersrieth-Niederland Großer Einsatz, kleines Feuer

Die Feuerwehr Saubersrieth-Niederland hatte 2016 einen kuriosen Einsatz. Auch in der Jahreshauptversammlung sorgt er noch für Erheiterung.

Freude herrschte bei der Feuerwehr Saubersrieth-Niederland über die Bereitschaft der Nachwuchskräfte Simon Kölbl (Dritter von rechts) und Alexander Pösl (Zweiter von rechts), die die vakanten Posten des Taferlträgers und des Vereinsdieners übernehmen. Bild: gi
von Peter GarreissProfil

Saubersrieth. Kommandant Richard Völkl erklärte, dass derzeit 26 Männer und 3 Frauen für den aktiven Dienst bereitstehen. Außerdem habe man 5 Jugendliche in den Reihen. Neunmal wurde die Wehr zu Einsätzen per Sirene und siebenmal zu technischen Hilfeleistungen gerufen.

Auch zu einem "Großeinsatz" nach Ödpielmannsberg musste die Wehr ausrücken. Dort brannte zwar nur ein kleines Johannisfeuer, aber viele Wehren kamen. Denn die örtliche Wehr hatte vergessen, die Verantwortlichen und die Polizei vorher zu informieren. Das kam für die Ödpielmannsberger teuer, denn sie mussten alle ausgerückten Feuerwehrleute verköstigen.

Außerdem berichtete Völkl von 18 Übungen, 2 Einsatzbesprechungen wegen des Dorffests und von 2 Funkübungen. Bei Arbeitseinsätzen wurden der Zaun des Feuerwehr-Grundstückes erneuert, der Vorplatz gereinigt und gemäht sowie eine Schlauchhaspel montiert.

Zudem bekam Saubersrieth 12 neue Schutzanzüge, 17 Namensschilder, 22 Paar Stiefel, 12 Paar Lederhandschuhe, ein Batterieladegerät, zwei Starterbatterien, fünf Handsprechfunkgeräte und ein Funkgerät für das Fahrzeug. 12 Feuerwehrleute legten Leistungsprüfungen von Bronze bis Gold-grün ab. Den Wissenstest bestanden Simon Kölbl, Alexander Pösl und Tate Bullock-Kreuzer.

Schatzmeisterin Elisabeth Völkl berichtete trotz großer Anschaffungen von fast 6000 Euro immer noch von einer soliden Kassenlage. Zur Finanzierung der Schutzanzüge erhielt die Gemeinde Moosbach ein zinsloses Darlehen in Höhe von 4500 Euro, das in drei Jahresraten zurückzuzahlen ist. Mitgliedsbeiträge bezahlen derzeit 70 Mitglieder. Kreisbrandmeister Thomas Kleber rief die Mitglieder auf, die Kommandanten mehr zu unterstützen. Viel Beifall erhielten die Nachwuchskräften Simon Kölbl und Alexander Pösl. Beide übernehmen die Posten Taferlträger und Vereinsdiener. (Im Blickpunkt)Mehr Mitglieder zum Montagstreffen

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Videos aus der Region

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.