26.03.2018 - 20:00 Uhr
Moosbach

Jahreshauptversammlung der FU Moosbach Wissen der Frauen unverzichtbar

"Wieder einmal habt ihr eine beeindruckende Bilanz vorzuweisen", schwärmte die Kreisvorsitzende der Frauen-Union, Tanja Schiffmann, in der Jahreshauptversammlung des Ortsverbands. "Eine Volkspartei wie die CSU kann nicht auf das Wissen der Frauen verzichten. Ihr beackert Themen, die besonders die Frauen interessieren."

von Peter GarreissProfil

Als besonders guten Schritt bezeichnete sie die Öffnung der FU für Männer. Die Sprecherin empfahl außerdem, jetzt schon die Kommunalwahlen 2020 im Auge zu behalten. "Ich finde es gigantisch was ihr und eure Lisa macht", lobte sie. Die Sprecherin freute sich, dass die Frauen-Union fast regelmäßig Spenden an bedürftige Institutionen weitergebe.

Ortsverband-Chefin Elisabeth Schieder informierte über die Aktivitäten. Die Mitglieder waren bei 61 Einsätzen. Ihre soziale Ader zeigten die Frauen bei Spenden für die Sebastianskapelle Burgtreswitz (500 Euro), für die Räumlichkeiten der Ferienkids (1000 Euro) und für Donum Vitae (500 Euro).

Mit den Neuzugängen Bettina Heuwind, Kerstin Enslein und Anja Scheck hat die Moosbacher FU 49 Mitglieder. Schatzmeisterin Agnes Frischholz legte geordnete Finanzen vor. Außerdem ehrten Schieder und Schiffmann treue Mitglieder. 15 Jahre sind Elfriede Hofmeister und Martha Kiesbauer dabei. 10 Jahre sind es bei Renate Kick. Bürgermeister Hermann Ach, seit kurzer Zeit Mitglied der Frauen-Union, berichtete über Aktuelles aus der Gemeinde. Eine Rieseninvestition stehe bei der Sanierung des Kurparks an. Der geplante Kräutergarten in der Grünanlage an der Ecke Gröbenstädter Straße und Burgtreswitzer Straße werde 75 000 Euro kosten und aus einem EU-Programm finanziert.

Bei 82 Kilometern Gemeindestraßen kommen auf dem Markt riesige Investitionen zu. Das nächste Großprojekt betreffe die Strecke von Saubersrieth nach Ragenwies. 2019 und 2020 soll auch der Marktplatz Moosbach für rund 600 000 Euro mit der Dorferneuerung umgebaut werden. Derzeit werde das "Für und Wider" für eine Windkraftanlage auf dem Bromberg untersucht. Nichts sei entschieden. Weitere Infoveranstaltungen werden aber erforderlich sein.

Kreisrat Josef Hierold gestand, dass "wir Männer das nicht zusammenbringen, was ihr macht". CSU-Ortsvorsitzende Erika Sauer empfahl den Frauen, sich mehr in die Politik einzubringen und ihr Wissen der Politik zur Verfügung zu stellen.

Sie bat außerdem um Hilfe bei der Landes-Veranstaltung des Bayerischen Fleischrinderverbands am 25. und 26. August in Moosbach. Etwa 150 bis 175 Rinder sollen aufgetrieben werden. 6000 bis 7000 Besucher werden erwartet, die verpflegt werden müssen. JU-Vorsitzender Jonas Kick nannte die FU eine harmonische Truppe.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp