Kurs im Gasthaus Ach
42 neue Schafkopf-Spieler

Die Schafkopf-Neulinge spielen am Ende des Kurses ein Turnier. Sieger ist Richard Seegerer, auf Platz zwei kommt Christian Ostermeier und auf Platz drei Elisabeth Beierl. Dazu gratulieren zweiter Bürgermeister Fritz Steinhilber und Kursleiter Hubert Reil (von links) sowie die Vereinsvorsitzenden Jonas Weiß und Reinhard Wiesent (von rechts). Bild: gi
Vermischtes
Moosbach
29.03.2018
269
0

Der Schützenverein Etzgersrieth und die Feuerwehr Böhmischbruck wollen die alte Tradition und Wirtshauskultur des Schafkopfens wieder aufleben lassen. Deshalb laden sie zum Schafkopf-Kurs ins Gasthaus Ach ein.

Etzgersrieth/Böhmischruck. Die Vorsitzenden Reinhard Wiesent von der Feuerwehr und Jonas Weiß vom Schützenverein freuten sich über 42 Teilnehmer, überwiegend junge Leute, darunter 24 Frauen. Die Teilnehmer kamen aus Etzgersrieth, Böhmischbruck, Rückersrieth, Pleystein, Heumaden, Gaisheim und Moosbach. Unter Leitung des versierten Lehrers Hubert Reil aus Tännesberg startete der Kurs.

Vier Spieler erhielten je acht Karten. Zwölf Trümpfe sind im Spiel. Solo, Wenz und Farbspiel heißen die möglichen Spielvarianten. An vier Kursabenden übten die Kartenbegeisterten. Jeden Abend kam was neues dazu. 23 Tutoren betreuten die Spieler an den Tischen. Zum Abschluss gab es einen Preisschafkopf. Den ersten Platz holte sich Richard Seegerer mit 79 Punkten. Den zweiten Rang belegte Christian Ostermeier (64) Dritte wurde Elisabeth Beierl (56). Der Trostpreis ging an Alex Scherer. Alle Teilnehmer erhielten einen Preis und ein Schafkopf-Diplom.

Reil sagte, dass es ihm in Etzgersrieth viel Spaß gemacht habe. Er empfahl den Teilnehmern, an dem beliebten Kartenspiel dranzubleiben und weiter zu spielen. Zweiter Bürgermeister Fritz Steinhilber gab als zweiter Vorsitzender der Feuerwehr Etzgersrieth bekannt, dass die Wehr wahrscheinlich im April einen internen Preisschafkopf veranstaltet werde. Diesen wollten sie auch für die Kursteilnehmer öffnen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.