Markus Söder übernimmt Schirmherrschaft für Moosbacher Heimatfest
Der Heimat-Fest-Minister

Eine Moosbacher Delegation war bei Heimatminister Markus Söder, um ihn um die Übernahme der Schirmherrschaft für das bevorstehende Heimatfest 2017 zu bitten. Bild: gi
Vermischtes
Moosbach
05.01.2017
243
0

Beim Heimatfest dürfen die Moosbacher einen prominenten Gast begrüßen. Dafür unternehmen sie einen Ausflug in die Landeshauptstadt.

Eine fünfköpfige Delegation machte sich auf den Weg nach München zu Heimatminister Markus Söder, um die Übernahme der Schirmherrschaft für das bevorstehende Heimatfest zu erbitten. Die Kontakte dazu hatte Gemeinderätin Erika Sauer über Staatssekretär Albert Füracker hergestellt. Das persönliche Gespräch mit Söder fand im Bayerischen Landtag statt. Nach einer Vorstellung des Markts Moosbach und des anstehenden Heimatfests trug Bürgermeister Hermann Ach das Anliegen vor.

Historische Gewänder

Die Delegation, der außerdem die Gemeinderäte Sauer und Josef Schafbauer sowie der Sprecher des Heimatfest-Programmausschusses, Sandro Stefinger, und Altbürgermeister Hans Roßmann angehörten, trat in schmucken historischen Gewändern in den bayerischen Landesfarben Weiß und Blau auf. Damit fanden sie im Landtag große Beachtung. Heimatminister Söder begrüßte die angereiste Gruppe und dankte für das Ansinnen der Gemeinde, ihm die Schirmherrschaft anzutragen. Mit Oberpfälzer Spezialitäten wollten die Moosbacher dem Politiker die Entscheidung schmackhaft machen. Nachdem ihm als Franken die Oberpfalz und die Region des Landkreises Neustadt auch aus dem Fasching in Veitshöchheim durch die Altneihauser Feierwehrkapell'n sehr bekannt sei, komme er gerne nach Moosbach. Spontan sagte Söder zu und versprach sein Erscheinen zum Fest. Darüber hinaus machte er deutlich, dass es ihm ein besonderes Anliegen sei, die ländlichen Räume zu stärken und sie bei ihren Bemühungen um eine wirtschaftliche Stabilität zu unterstützen. Voller Freude dankte die Abordnung dem Minister für die Zusage. Sie überreichte neben einen Geschenkkorb auch den eigens zum Heimatfestjahr durch die Festdamen und -burschen erstellten Kalender.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.