15.02.2018 - 16:00 Uhr
Moosbach

Moosbach hat neuen Verein Zusammen anpacken

18 junge Leute, dabei einige Festdamen und -burschen des Heimatfests 2017, rufen im Bräustüberl Scheuerer den Verein "ZSH" ins Leben. Die Gruppierung hat aber schon große Auftritte hinter sich.

von Peter GarreissProfil

Ein Großteil der Mitglieder gehört bereits dem Organisationsteam des "Winter Openings" an. Eigentlich treffen sich die Gründer schon seit 2014 regelmäßig mit dem Ziel, das ohnehin schon sehr aktive Moosbacher Vereinsleben noch weiter zu stärken. Sie haben zudem schon an drei Faschingszügen in Pleystein teilgenommen und dabei einige Hundert Arbeitsstunden in den Aufbau des Faschingswagens investiert.

Die Gründungsversammlung im Bräustüberl Scheuerer leitete Sebastian Völkl. Nach intensiver Beratung wurde einstimmig die Vereinssatzung genehmigt, die dem Finanzamt Weiden zur Anerkennung der Gemeinnützigkeit und dem Amtsgericht zur Eintragung in das Vereinsregister vorgelegt werden soll. Völkl ging bei der Vorstellung der Satzung auf die Notwendigkeit der Vereinsgründung ein. Der Vereine führe den Namen "ZSH Moosbach" mit Sitz in Moosbach. Laut Völkl steht die Abkürzung für "Zusammenhalt". In Paragraf zwei der Satzung ist festgelegt, dass Vereinszwecke die Förderung der Jugend- und Altenhilfe, die Förderung der Erziehung, Volks- und Berufsbildung sowie die Förderung des bürgerschaftlichen Engagements zugunsten gemeinnütziger Zwecke in Moosbach und Umgebung sind. Die Gruppierung verfolge gemeinnützige Zwecke und sei selbstlos tätig. Jede natürliche Person könne Mitglied werden. Der jährliche Mitgliedsbeitrag liegt bei zwölf Euro.

Als nächster Termin wurde die Organisation des "Winter-Openings Vol. IV" am 24. November festgelegt. Auch der Besuch von Festen in der Region soll nicht zu kurz kommen. Vorsitzender Johannes Hartinger wies darauf hin, dass der Verein offen für Neumitglieder sei.

Wahlen: Johannes Hartinger übernimmt Vorsitz

Bei den Wahlen wählten die Mitglieder alle Kandidaten einstimmig. Vorsitzender des neuen Vereins ist Johannes Hartinger aus Burgtreswitz. Sein Stellvertreter ist Matthias Eckl (Grub). Die Kasse führt Sebastian Völkl (Moosbach), und sein Stellvertretender ist Stefan Eckl (Grub). Um das Schriftliche kümmert sich Johannes Bäumler (Saubersrieth). Unterstützung erhält er von Laura Schießl (Moosbach). Das Amt des Vergnügungswarts übernimmt Felix Rieß (Moosbach/Stuttgart). Als Beisitzer stellen sich Michael Gissibl (Burgtreswitz), Julia Hierold und Ferdinand Schießl (beide Moosbach) sowie Sebastian Ach (Ödpielmannsberg) zur Verfügung. Kassenprüfer sind Jens Ketscher und Alexander Götz (beide Moosbach). (gi)

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.