Moosbacher Pfarrfest wie ein bunter Regenbogen
Fest in Kinderhand

Die Kindergarten- und Krippenkinder führten mit ihren Erzieherinnen das Singspiel vom Regenbogenfisch auf, und ernteten viel Beifall. Bild: gi
Vermischtes
Moosbach
04.07.2017
50
0

Zu einem gelungenen Fest gehören gutes Wetter, stimmungsvolle Musik und abwechslungsreiche Unterhaltung. Beim Pfarrfest in Moosbach bleiben keine Wünsche offen.

(gi) Großartig war das Pfarrfest mit sehr vielen Besuchern im und am Pfarrheim sowie im Festzelt. Dazu spielte die Band mit Felix Ach und Andreas Hofmeister (Steirische) und Jakob Rom (Gitarre) bestens auf. Wegen des unbeständigen Wetters wurde vorsichtshalber ein Zelt ans Pfarrheim angebaut.

Pfarrgemeinderat und die kirchlichen Vereine halfen tüchtig zusammen. PGR-Sprecherin Elisabeth Völkl wünschte gute Unterhaltung. Im Mittelpunkt standen die Aufführung des Kindergartens und der Kinderkrippe. Heuer standen sie erstmals gemeinsam auf der Bühne. Die Darbietung stand unter dem Motto "Der Regenbogenfisch". Alle Mädchen und Buben waren als Fische verkleidet und sangen und tanzten zum Spiel. Die Sängergruppe wurde von Erzieherin Gaby Hagn auf der Gitarre begleitet.

Die Musiker spielten die Kinder mit ihren Erzieherinnen von der Tagesstätte in den Garten. Die Leiterin Veronika Wittmann begrüßte die Eltern, Großeltern und sonstige Besucher. Das Spiel erzählte die Geschichte von dem allerschönsten Fisch im ganzen Ozean. Sein Schuppenkleid schillerte und leuchtete in allen Regenbogenfarben. Die anderen Fische bewunderten sein buntes Schuppenkleid und schwammen um ihn herum und wollten mit ihm spielen. Doch dieser kümmerte sich nicht um sie. Der kleine blaue Fisch bat das Prachtexemplar, ihm eine Glitzerschuppe zu geben, doch nein. Davon erzählte er den anderen Fischen.

Von da an wollte keiner mehr mit dem Regenbogenfisch etwas zu tun haben und dieser wurde traurig. Auch der Seestern wusste keinen Rat, nur der Tintenfisch. Dieser empfahl ihm, allen Fischen eine Glitzerschuppe zu geben. Er sei dann nicht mehr der schönste Fisch, aber wieder fröhlich. Das tat der Regenbogenfisch und wurde glücklich. Jeder wollte mit ihm spielen.

Stellvertretender Sprecher des Pfarrgemeinderates, Bernhard Rom, lobte die Kinder und bedankte sich. Sie erhalten dafür ein Eis im Kindergarten. Der Elternbeirat bot beim Fest noch eine große und reich bestückte Tombola, die sehr gefragt war. Zielsicherheit war beim Dosenwerfen bei den Ministranten gefragt. Bei den größeren Minis konnten sich die Kinder ein schönes Gesicht verpassen lassen. Bei der Kolpingsfamilie gab es Früchtebecher. Auch ein Kinderkarussell stand am Kirchplatz.

Einen großen Ansturm gab es nachmittags zu Kaffee und Kuchen. Die vielen leckeren Kuchen wurden von den Pfarrangehörigen gespendet. Alles war am Schluss ausverkauft und ebenso am Grillstand. Am Missionsstand konnten besondere selbstgemachte Marmeladen zugunsten der Mission von Pater Ferdinand erworben werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.