Neue Kapelle in Gebhardsreuth erhält Segen
Großes Fest

Steinmetzmeister Christoph Baier und der Vorsitzende des Kapellenfördervereins Reinhold Baier arbeiten am Granitsockel der Kapelle. Bild: gi
Vermischtes
Moosbach
19.05.2017
73
0

Gebhardsreuth. (gi) Der kleine Ort steht vor einem großen Fest. Am 10. und 11. Juni wird die vom Kapellenförderverein Gebhardsreuth fast in Eigenregie errichtete Kapelle mit festlicher Umrahmung gesegnet. Derzeit laufen die letzten Arbeiten. Der Granitfußboden im Innern ist verlegt. Den Granitsockel an der Außenfassade bringt der örtliche Steinmetzmeister Christoph Baier an. In Kürze richtet der Neustädter Künstler Max Fischer den Altarraum ein. Zimmermann Josef Beugler aus Grub hat das Gestühl angefertigt.

Die Festlichkeiten beginnen am Samstag, 10. Juni, um 19 Uhr mit einem Kirchenzug und Totenehrung. Ab 20 Uhr spielt die "Neisteder Zoiglmusi" zum Zeltbetrieb auf. Dabei geht auch die Preisverleihung für die Marktmeisterschaft der Schützenvereine über die Bühne.

Am Festsonntag schießen die Moosbacher Böllerschützen um 8.45 Uhr die Festlichkeiten an. Anschließend Kirchenzug. Um 9 Uhr beginnt der Gottesdienst mit Segnung der neuen Kapelle durch Prälat und Professor Alfred Egid Hierold. Anschließend folgt der Frühschoppen mit den "Straßenmusikanten". Ab 14 Uhr ist Festbetrieb mit Musikantentreffen. Ab 20 Uhr klingt die Veranstaltung mit einer Verlosung aus.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.