20.02.2018 - 15:58 Uhr
Moosbach

Smiley an der Sonnenstraße soll Raser bremsen

Die Gemeinde hat viele Verkehrsprobleme. Täglich mehr als 4000 Fahrzeuge, enge Durchgangsstraßen, sehr schmale Gehsteige und vor allem auch viele Raser. Der Marktrat hat deshalb den Kauf einer Anlage zur Geschwindigkeitsmessung beschlossen. Die Verwaltung wurde beauftragt, nach einer Finanzierung mittels Spendern zu suchen. Auch per Gemeindeblatt und im "Neuen Tag" startete eine Aktion zur finanziellen Unterstützung. Unabhängig davon hat die Kommune für 2500 Euro ein Temposys-Gerät beschafft, das nun an der Sonnenstraße aufgestellt worden ist. Geschwindigkeiten und Anzahl der Fahrzeuge können gespeichert und per Grafiken ausgewertet werden. Hans Messer (Zweiter von links) von der Gebietsverkehrswacht Vohenstrauß überreichte Bürgermeister Hermann Ach (rechts) eine Spende von 500 Euro. Bürgermeister Andreas Wutzlhofer (Zweiter von rechts) steuerte für den Verein "Bürger und Polizei" 400 Euro bei. Ach bat die Bürger um weitere Spenden. Dann könnten weitere Geräte beschafft werden. "Notwendig wäre es schon, denn es gibt viele weitere Punkte in den Orten, an denen die Verkehrsteilnehmer rasen." Dabei verwies Ach auf Straßen in der Nähe von Kinderspielplätzen. Bild: gi

von Peter GarreissProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp