09.07.2016 - 02:00 Uhr
MoosbachOberpfalz

Tröbeser zeigen sich großzügig 1900 Euro für Missionsstation

Tröbes. Nach dem Gottesdienst zum Abschied in Tröbes erhielt Pater Ferdinand Spenden für seine Arbeit auf der Missionsstation im Kongo. Die Ministranten aus seinem Heimatort überreichten ihm 350 Euro. Das Geld stammt aus der Ministrantenkasse und etwas wurde aus dem Frühschoppen nach dem Patroziniumsfest beigesteuert.

Die Tröbeser Ministranten, die Dorffrauen sowie der Frauenbund Moosbach überreichten Pater Ferdinand vor seiner Rückreise in den Kongo Spenden. Bild: gi
von Peter GarreissProfil

Auch die Dorffrauen ließen den "Wirts-Raisl", wie er in Tröbes vom Hausnamen genannt wird, nicht ohne einen Beitrag gehen. Sie übergaben 550 Euro aus der Kuchentaschen-Aktion. Zudem wurden an den Missionar 1000 Euro aus dem Palmbuschen-Verkauf des Frauenbunds in Moosbach und Tröbes von Mitgliedern und aktiven Bastlerinnen überreicht. Die Tröbeser wünschten ihren Pater alles Gute und vor allem Gesundheit, denn am Wochenende tritt der Pater nach seinem Heimaturlaub wieder seine Rückreise an.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.