27.10.2017 - 20:00 Uhr
NabburgOberpfalz

"Dali" vor einer neuen Ära

Für viele Kneipengänger stellt das "Dali" eine gastronomische Institution dar, die auch über die Stadtgrenzen von Nabburg hinaus geschätzt wird. Das erklärt wohl auch die Befürchtungen einiger Gäste, die seit einiger Zeit vermuten, das seit vielen Jahren beliebte Musik-Café könnte bald komplett schließen - dem ist allerdings keineswegs so.

Die Planungen für die bevorstehende Renovierung des "Dali" laufen auf Hochtouren. Ab 1. Dezember werden Hildegard und Gerd Hanauer zusammen mit Tochter Alexandra das Nabburger Lokal als Café, Bar und Restaurant leiten. Bild: zim
von Autor ZIMProfil

Wenn zum Ende dieses Monats vorübergehend geschlossen wird, dann geschieht dies, um die Räumlichkeiten einer Renovierungskur zu unterziehen und Anfang Dezember mit neuen Pächtern wieder zu eröffnen. Erfreulich ist, dass mit der Familie Hanauer überaus erfahrene Wirtsleute das "Dali" übernehmen. Mit viel Engagement haben sie in Nabburgs Partnerstadt Oberviechtach das "MP 12" direkt am Marktplatz zu einem sehr beliebten und hoch geschätzten gastronomischen Treffpunkt gemacht. Seitdem fest steht, dass Hildegard und Gerd Hanauer auch in Nabburg die Regie übernehmen werden, sind sie regelmäßig vor Ort, um mit Inhabern und Stammpersonal alles für einen reibungslosen Übergang und guten Einstieg klar zu machen.

"Der Grundcharakter des Dali soll nicht verändert werden", erklärt Tochter Alexandra, die bei der neuen Herausforderung auf einem deutlich erweiterten Betätigungsfeld tatkräftig unterstützen wird. Die Familie verfügt über viele Jahre Erfahrung in der Gastronomie und ist sich absolut bewusst, dass sie mit dem "Dali" ein "legendäres Lokal" leiten wird, so Gerd Hanauer. Neben einer zeitgemäßen Renovierung des Gastraumes und einer teilweisen Erneuerung der technischen Ausstattung soll vor allem das Speisenangebot angepasst werden. So soll weiterhin auf Bewährtes gesetzt und mit aktuellen Trends ergänzt werden.

Fester Bestandteil des Konzepts mit Café, Bar und Restaurant werden auch künftig verschiedene Burger nach amerikanischen Rezepten bleiben. Neben einer Erweiterung der Salatvariationen werden saisonale Hauptgerichte eine wichtige Bereicherung darstellen. Das bewährte Frühstücksbuffet wird auch künftig zum Angebot gehören, die Öffnungszeiten werden kundenfreundlich angepasst.

Mit der Renovierung soll das "Dali", das am Sonntag letztmals unter bisheriger Regie öffnet, etwas ansprechender und zeitgemäßer gestaltet werden. Im Mittelpunkt steht für Hildegard Hanauer dabei immer der Gast. Auch künftig soll das "Dali" ein beliebter Treffpunkt sein, in dem man gut essen kann und ein ansprechender Rahmen für verschiedene gesellschaftliche Feiern geboten wird. Weil die Pause nur von kurzer Dauer sein wird, gibt es viel zu tun, bis am 1. Dezember die Neueröffnung nach der Renovierung gefeiert werden kann. Die Nabburger dürfen sich auf etwas frischen Wind mit einem bewährten Serviceteam unter neuer Leitung freuen. Für Oberviechtach ist es wichtig, dass das "MP 12" weiterhin in bewährter Weise von Familie Hanauer geführt wird.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.