13.09.2017 - 20:00 Uhr
NabburgOberpfalz

Die Oberpfalz, wie sie klingt

Die Besucher schunkeln, singen mit und freuen sich, für ein paar Stunden unbeschwert fröhlich sein zu können. "D' Pischdorfer" gelingt ein zünftiger Abend, den sie zusammen mit eingeladenen Volksmusikgruppen gestalten.

Die "Schönseer Moila" schafften es schnell, sich in die Herzen der Zuhörer zu singen. Bilder: eya (2)
von Redaktion OnetzProfil

Es wurde am Samstag geschunkelt und mitgesungen, was das Zeug hielt. Grund hierfür: Die Musikkapelle "D'Pischdorfer" aus Pischdorf (Gemeinde Guteneck) hatte zu einem zünftigen Musikabend in die kleine Nordgauhalle eingeladen. Zum Musikantentreffen, welches heuer nun schon zum siebten Mal stattfand, waren weitere fünf Musikgruppen der Einladung gefolgt. Es finde jährlich am zweiten Wochenende im September statt, betonte Vorstand Richard Karl. Zum Auftakt spielten "D'Pischdorfer" selber auf. "Böhmische Zeit", "Tiroler Holzhackerbuam-Marsch" und die legendäre "Lydia Polka" waren mit am Start sowie auch die Hits "Liebe Freunde" und der "Böhmerwald Walzer".

Das "Duo Lößl" verzauberte die rund 120 Besucher mit Steirischer und Gesang. Mit dem Song "Kleine Christina" sorgten die "Schnarndorfer Musikanten" für ausgelassene Stimmung.

"Maria, Monika und Magret, wir sind die drei Ms", so begrüßten die "Schönseer Moila" ihr Publikum und luden zum Schunkeln zu ihren Klassikern "Bauernviech" und "Schüttel mir mein Birnbaum oh" ein. Gefolgt wurden sie von "Schorre und Rudi", die ihre musikalische Darbietung "Kanapee" mit Gitarre und Quetschn komplettierten.

Das Gitarren-Duo "Kreuz und Quer" um Kerstin Gleißner und Katrin Schönberger begeisterte mit seinen glasklaren Stimmen und Gitarrensound das fröhlich wirkende Publikum. "Die schöne Oberpfälzerin" sorgte für frenetischen Mitgesang und tosenden Applaus.

Auch für das leibliche Wohl war Bestens gesorgt: Zur zünftigen "Musi" gab es bayerische Klassiker wie Wurstsalat mit Musik, Kas und Obatzdn auf dem Teller. Es war ein rundum gelungener Musikabend.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.