10.07.2017 - 11:32 Uhr
NabburgOberpfalz

Länger Einkaufen dank "Netzwerk Nabburg" Unterhaltsamer "Feierabend"

Das "Netzwerk Nabburg" lud zum "Feierabend" ein. Dabei konnten die Besucher am Freitagabend länger einkaufen. Dazu gab es auch Musik und Unterhaltung.

In den Arcaden der Paracelsus-Apotheke wurde bestens für das leibliche Wohl in der Regensburger Straße gesorgt.
von Richard AltmannProfil

(ral) Das Netzwerk ist ein Zusammenschluss Nabburger Unternehmen, die mit ihren Aktionen die Stadt attraktiver machen wollen. Dabei geht es nach Angaben von Mitgliedern primär nicht darum, den eigenen Umsatz zu steigern, sondern Nabburg insgesamt als eine attraktive Einkaufsstadt darzustellen. Im Frühjahr bereits wurde ein verkaufsoffener Sonntag abgehalten, der wieder ein großer Erfolg war. Im Sommer luden die Geschäfte nun wieder zum "Feierabend" ein.

Dazu gab es ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Der Schwerpunkt lag dieses Mal auf der Baustelle in der Georgen- und Regensburger Straße. Die dort ansässigen Geschäfte hatten sich einiges einfallen lassen. Ein Schuhputzer reinigte den Besuchern auf Wunsch ihre Schuhe vom Staub der Baustelle. Die Gäste wurden in den Arkaden der Paracelsus-Apotheke bestens bewirtet, das Angebot wurde gerne angenommen. Auf dem Parkplatz bei Haushaltswaren Obermeier gab es Platz zum Verweilen. Ben Stone aus Schwarzenfeld sorgte dort für musikalische Unterhaltung. Für das leibliche Wohl gab es eine Baustellenbrotzeit, Pulled Pork und Panini.

In der Altstadt war auch was geboten. Bürgermeister Armin Schärtl führte interessierte Besucher durch die erst kürzlich neu eröffnete Spitalkirche. Für die kleinen Besucher gab es in der Bücherei ein Kinder-Erzähltheater. Und wer ein paar Bücher günstig erwerben wollte, konnte dies beim Bücherflohmarkt tun. Vor dem Hauptportal der Stadtpfarrkirche stand eine offene Bühne, auf der es Rockmusik zu hören gab. Das Stadtmuseum öffnete ebenfalls an diesem Abend länger seine Pforten. Werkstücke von Handwerksbetrieben waren an verschiedenen Stellen am Oberen Markt zu bewundern.

Alle waren am Ende zufrieden - sowohl Besucher als auch die Netzwerker. Bei herrlichem Sommerwetter nutzten viele die Möglichkeit, beim "Feierabend" einzukaufen, im Freien zu verweilen und sich bewirten zu lassen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp