13.02.2018 - 20:00 Uhr
Nabburg

Vergnügte Stunden bei Faschingsfeier der Naabwerkstätten in der Nordgauhalle

Die Mitarbeiter der Naabwerkstätten tauschten am Dienstag den Arbeitsanzug gegen fantasievolle Kostüme und stürzten sich in das Faschingsgetümmel. 600 Menschen mit Behinderung kamen in der Nordgauhalle zusammen und feierten den Kehraus. Unter die Gäste mischten sich auch Oberbürgermeister Andreas Feller, Lebenshilfe-Vorsitzende Irmgard Seifert und Elternbeiratsvorsitzende Barbara Obermeier, die die Faschingsgesellschaft Stulln mit einem Orden belohnte. Die Mitarbeiter der Werkstätten Schwandorf und Oberviechtach und der Kleeblatt-Werkstätte Schwandorf ließen sich mit Kaffee und Krapfen bewirten und mit Schlager- und Tanzmusik unterhalten. Die Einladung hatten auch die Retex-Werkstätte in Regensburg und die "Offene Behindertenarbeit" angenommen. Geschäftsführerin Margit Gerber hieß alle willkommen und wünschte ein paar vergnügte Stunden. Alleinunterhalter Anton Kiener lockte die Besucher mit flotter Musik auf die Tanzfläche. Zu den Höhepunkten zählten die Auftritte der Stullner Garden. Seit über 30 Jahren hilft die Frauenbereitschaft des Bayerischen Roten Kreuzes bei der Bewirtung mit. Auch gestern waren die BRK-Damen wieder im Einsatz. Bild: Hirsch

von Rudolf Hirsch (RHI)Profil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp