26.09.2017 - 20:00 Uhr
NabburgOberpfalz

Wiedehopf spaziert in einem Diendorfer Garten Seltener Vogel

Die Anwesenheit eines für unsere Gegend sehr seltenen Vogels ist schon etwas Besonderes. So kürzlich geschehen an einem Sonntag in einem Diendorfer Garten unter einem Apfelbaum. Bei der Nachbarin war der Wiedehopf bereits schon am Samstag in ihrem Garten gesehen worden. Sie hatte ihre Gartennachbarn über diese Begegnung am Samstag von den ihr unbekannten Vogel aufmerksam gemacht. Inge Wilhelm staunte nicht schlecht, als sie den bunten Vogel am Sonntag in ihrem Garten dort unterm Apfelbaum erblickte. Er war beschäftigt, in den Boden zu picken, um so Würmer und Insekten heraus zu ziehen. Wahrscheinlich hat er in Nabburg Pause gemacht, um sich für den Weiterflug gen Süden zu stärken.

Willi Krieger aus Nabburg-Neusath fotografierte den Wiedehopf. Bild: exb
von Autor THEProfil

Nun war man damit beschäftigt, ein Foto von diesem Ereignis zu schießen. Eine kleine Digitalkamera reichte für die Entfernung nicht aus, daher rief Norbert Wilhelm seinen Freund Willi Krieger aus Neusath an, einen bekannten Vogel-Fotografen, der im Laufe des Tages viele Bilder von dem seltenen Gast machte. Der Vogel hielt sich fast den ganzen Tag mit Unterbrechungen im Garten der Wilhelms auf.

Dass die Anwesenheit dieses besonderen Vogels ein einmaliges Erlebnis war, kann der Autor von sich selbst berichten. Erst einmal in seinem Leben sah er einen Wiedehopf: 1964 nördlich von Bergelshof, als der Vogel in einer Wiese in einem Kuhfladen nach Maden und Käfer suchte.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.