09.02.2018 - 20:00 Uhr
Nabburg

Plattform für junge Musiker

Das 2016 gegründete Kreisjugendorchester Schwandorf des Nordbayerischen Musikbundes (NBMB) "hat wieder Fahrt aufgenommen", freut sich Kreisvorsitzender Joseph Ferstl. "Fördern und Fordern" nennt er als wichtigste Aufgaben in der musikalischen Jugendausbildung.

Unter der musikalischen Leitung von Musikpädagogen und Dirigent Stefan Neger hat die Probenarbeit des Kreisjugendorchester Schwandorf wieder Fahrt aufgenommen. Bild: bph
von Sepp FerstlProfil

Nabburg/Schwandorf. Mit dem Projekt "Kreisjugendorchester" möchte der Kreisverband interessierten jungen Musikern eine Plattform bieten, die in vielen Heimatvereinen in den wesentlich kleineren Nachwuchsgruppen nicht möglich ist. Es sollen Spielfreunde vermittelt und schlummernde Talente geweckt werden. Ein weiter Aspekt ist das Knüpfen neuer Kontakte mit anderen Jungbläsern im Landkreis, "ein Blick über den Tellerrand" des eigenen Vereins hinaus.

Allen Kapellen auf Kreisebene bietet das junge Orchester eine weiterführende musikalische Ebene für engagierte Nachwuchskräfte. Es versteht sich auch als Teil des musikalischen Aus- und Weiterbildungsprogramm des Nordbayerischen Musikbundes im Bezirksverband Oberpfalz, als Sprungbrett in das Bezirksjugendorchester und von dort in das NBMB-Bezirks- beziehungsweise Verbandsorchester. Während der Projektzeit 2018 werden die jungen, engagierten Instrumentalisten durch qualifizierte Dozenten des Nordbayerischen Musikbundes an drei Probentagen in Schwarzenfeld, Wackersdorf und Teublitz an die ausgewählten Stücke herangeführt, wodurch sich die individuellen Fertigkeiten der Teilnehmer am Instrument spürbar verbessern. Einher geht natürlich damit der projektbezogene, zielgerichtete Unterricht in den Heimatvereinen.

Der musikalische Leiter Stefan Neger und seine Co-Dirigentin Cornelia Gaschler haben Musikstücke ausgewählt, die Jugendliche besonders ansprechen. Auf dem Notenpult bei diesem Orchester liegen also nicht nur Walzer, Polkas und Märsche. Wobei diese genau so zum Programm gehören wie Originalkompositionen oder interessante Arrangements moderner, sinfonischer Blasmusik, Film- oder Musical-Melodien.

Aktuell besteht das Kreisjugendorchester aus 54 Mitgliedern im Alter von 10 bis 14 Jahren aus Fensterbach, Nabburg, Pischdorf, Schwandorf, Schwarzenfeld, Teublitz und Wackersdorf. Der nächste Probentag findet am 3. März im Mehrgenerationenhaus Wackersdorf statt. Höhepunkt und Abschluss der projektbezogenen Probenarbeit ist ein Konzert am Sonntag, 18. März um 18 Uhr in der Dreifachturnhalle Teublitz.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.