Zwei Tage "Tonart"-Festival
Musik liegt in der Luft

Ganz Ohr - bei "tonart" in Nabburg. Bild: Gerhard Götz
Kultur
Nabburg
16.07.2017
543
0

Als ein Magnet für die ganze Region hat sich wieder einmal das "Tonart"-Festival erwiesen, das zwei Tage lang die Altstadt mit Musik füllte. Dabei gab es so manche Entdeckung zu machen.

Den Verantwortlichen um Martina Klose und Ernst Bräutigam war im Vorfeld heiß geworden, weil der Samstagnachmittag mit Regen drohte. Und tatsächlich: Als Bürgermeister Armin Schärtl im Schlosshof zu seinen begrüßenden Worten ansetzte, begann es zu tröpfeln. Vielleicht ließ ja sein unwirscher Ausruf "ja leck, etz rengts!" den Wettergott einsichtig werden, denn schon bald verzogen sich die schweren Wolken und die Sonne durfte wenigstens teilweise hervorspitzen.

Praktisch von Anfang an gab es auf den Bühnen in der Altstadt tolle Musik zu hören, so dass es den Besuchern schwer gemacht wurde, sich nur auf eine einzige Band einzulassen. So zogen zahlreiche Flaneure von Auftrittsort zu Auftrittsort, um sich nichts entgehen zu lassen. Gut, dass es den übersichtlichen Faltplan mit allen Konzerten und Locations gab, der recht rege genutzt wurde.

Natürlich gab es auch Fans, die eine ganz bestimmte Formation hören wollten, beispielsweise jenes Paar aus Pleystein (Kreis Neustadt), das sich durch die Altstadt zum Spitalhof durchfragte, um die Bigband "Swing a ling ding" nicht zu verpassen. Oder die Gruppe Weidener, die sich vor der Bühne am Unteren Markt postiert hatte, und extra wegen der Rock-Classic-Coverband "Wyatt Earp" aus Flossenbürg (Kreis Neustadt) gekommen war.

Sie alle wurden nicht enttäuscht, denn die Musiker jeder Stilrichtung gaben ihr Bestes - von den Blasmusikern um Markus Ferstl im Schloßhof bis zu den hörenswerten Newcomern "Rojal" aus Schwandorf, die die Zuhörer im stimmungsvollen Garten des Schmidt-Hauses begeisterten. Zu den Höhepunkten gehörten sicherlich die beiden Auftritte von "Stockwerk Orange" mit ihren Trommeln und die amüsante Flashmob-Tanzeinlage mit Publikum der Faschingsgesellschaft Nabburg.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.