05.09.2014 - 00:00 Uhr
NabburgOberpfalz

139 Anwärter beginnen ihren Dienst bei der Bepo - Ausbildung dauert bis Anfang 2017 Erste Schritte bei der bayerischen Polizei

Die angehenden Polizisten wurden auf dem Gelände der Polizeischule durch Seminarleiter Wolfgang Richnowski (links) willkommen geheißen. Bild: hfz
von Redaktion OnetzProfil

Mit freudigen Erwartungen traten am Montag 139 Dienstanfänger ihren Dienst bei der Außenstelle der siebten Bereitschaftspolizeiabteilung (Bepo) in Nabburg an. Ein Großteil der angehenden Polizisten hatte bereits die erste Nacht in der Polizeiunterkunft und somit in ungewohnter Umgebung hinter sich gebracht, als es um 7.30 Uhr hieß: "Drittes Ausbildungsseminar vor dem Seminargebäude antreten!"

Nach der Durchsage fand sich eine bunt zusammengewürfelte Personengruppe mit verschiedensten Dialekten am Antreteplatz ein. Neben Oberpfälzern, Niederbayern und Franken hatten auch Dienstanfänger aus Hessen, Sachsen-Anhalt und Baden-Württemberg den Weg nach Nabburg gefunden. Die 110 Männer und 29 Frauen hatten dabei ihre liebe Not, ihre Klasse und ihren Platz zu finden. Letztlich standen sie aber in Reih und Glied vor dem Seminargebäude und warteten gespannt auf das weitere Geschehen.

Nach der Begrüßung durch den Seminarleiter, Ersten Polizeihauptkommissar Wolfgang Richnowski, folgte die Vorstellung des Ausbildungspersonals, welches die Auszubildenden die nächsten zweieinhalb Jahre begleiten wird. Damit die Neulinge nicht die Orientierung in ihrer künftigen Wirkungsstätte verlieren, schloss sich eine Unterkunftsbegehung mit Besichtigung der Ausbildungsörtlichkeiten an.

Als nächstes stand die Einstellungsuntersuchung an. Nach erfolgreich abgelegtem Gesundheits-Check konnten die Dienstanfänger ihren ersten Schritt auf der Karriereleiter machen. Aus den Händen der Führungskräfte des Seminars erhielten sie die Ernennungsurkunden zum Polizeimeisteranwärter. Zugleich wurden sie in das Beamtenverhältnis auf Widerruf berufen.

In den nächsten Tagen wird der Polizeinachwuchs eingekleidet und mit der noch "alten" Uniform ausgestattet. Weiterhin stehen die Kennenlerntage und die Begrüßung durch den Bürgermeister der Stadt Nabburg sowie die Abteilungsführung auf der Agenda. Ende Oktober werden die Auszubildenden das erste Mal beim polizeilichen Einzeldienst hospitieren. Nach erfolgreich absolvierter Ausbildung werden sie im Februar 2017 zur Polizeimeisterin bzw. zum Polizeimeister ernannt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp