14.12.2006 - 00:00 Uhr
NabburgOberpfalz

19 Partien für Tischtennisteams des TV - Herren I mit vier Niederlagen - Herren III verspielen ... Hochbetrieb an den Platten

Die Tischtennisspieler des TV 1880 Nabburg beendeten die Vorrunde der Saison 2006/07. In den letzten Tagen mussten sie noch insgesamt 19 Partien absolvieren.

von Autor TOBProfil

Viermal standen die Herren I an den Platten. Gegen die SF Bruck II (1:9), die DJK Steinberg II (2:9) und die DJK Ettmannsdorf II (1:9) kassierte man ersatzgeschwächt hohe Niederlagen. Die Punkte erzielten Pamler/Schopper (gegen Bruck), Tobias Flierl (2) (gegen Steinberg) und Tobias Uhr (gegen Ettmannsdorf).

Beim Bezirksligaabsteiger ASV Fronberg II konnte man dagegen in Bestbesetzung aufschlagen und schrammte nur knapp an einem Sensationserfolg vorbei. Eine äußerst unglückliche Niederlage von Tobias Uhr verhinderte einen möglichen Punktgewinn. So mussten die Herren I mit einer 6:9-Niederlage im Gepäck die Heimreise antreten.

Mit einem Sieg und einer Niederlage verabschiedeten sich die Herren II in die Winterpause. Gegen den Tabellenletzten FC Schwarzenfeld II holte das Team einen 9:7-Zittersieg. Die Punkte erzielten Lobinger/Ritschel (2), Brabec/Luber, Martin Lobinger (2), Martin Brabec (2), Manfred Seibert und Markus Luber.

Im Abstiegsstrudel

Bei der DJK Steinberg IV verpasste das Team die Chance, sich von den Abstiegsrängen zu entfernen. Die 5:9-Niederlage gegen den Mitkonkurrenten zog die Herren II wieder tiefer in den Abstiegsstrudel. Lobinger/Ritschel, Martin Lobinger, Martin Brabec, Manfred Seibert und Andreas Lorenz punkteten. Die letzten theoretischen Chancen auf die Meisterschaft verspielten die Herren III mit ihrer 2:9-Niederlage beim TTC Neunburg III. Gegen die erfahrene Truppe des TTC konnten nur Andreas Lorenz und Christian Obermeier ihre Spiele gewinnen. In den letzten Spielen fand das Team wieder in die Erfolgsspur zurück.

Gegen die DJK Ettmannsdorf IV feierte man einen 9:0-Kantersieg. Hier waren Lorenz A./Steg, Obermeier/ Ruhland, Werner/Kemptner, Andreas Lorenz, Mario Steg, Wolfgang Werner, Christian Obermeier, Thomas Ruhland und Markus Kemptner erfolgreich. Etwas mehr Mühe hatte man mit der DJK Steinberg V, behielt aber auch hier mit 9:5 die Oberhand. Die Punkte erzielten dabei Lorenz A./Steg, Obermeier/Ruhland, Andreas Lorenz (2), Mario Steg (2), Wolfgang Werner, Christian Obermeier und Thomas Ruhland.

Drei Spielgewinne

Unnötig spannend machten die Damen den Kampf um den zweiten Tabellenplatz in der Kreisliga. Nach einem klaren 6:0-Erfolg über den TTC Neunburg (TV-Punkte: Claudia Bernklau (2), Susanne Ertl (2) und Iris Jauernig (2)) trennte man sich vom TSV Detag Wernberg IV mit 5:5 unentschieden. Hier avancierte Kathrin Pamler mit drei Spielgewinnen zur besten Nabburger Spielerin. Claudia Bernklau und Iris Jauernig steuerten jeweils einen Punkt zum Remis bei. Ein überflüssiger Punktverlust beim 5:5-Unentschieden im letzten Spiel bei den SF Bruck II hätte beinahe noch den Verlust des zweiten Platzes zur Folge gehabt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.