Behausung für WSV-Schlitten

Die Schlittengarage soll rechts von diesem Waldweg gebaut werden. Bei der Platzierung muss der Wintersportverein darauf achten, dass der Weg zu dahinter liegenden Privatgrundstücken gut befahrbar bleibt. Bild: Amann
Lokales
Nabburg
13.04.2013
2
0
Für seinen Motorschlitten mit Loipenspurgerät braucht der Wintersportverein eine Garage in der Nähe des Skilifts. Er wandte sich deshalb mit einer Anfrage an die Stadt. Denn er würde dazu gerne ein städtisches Grundstück unterhalb der "Skihütte" nutzen. Das Problem dabei: Der Bau würde an die Grenze eines Waldweges heranreichen, der jedoch für Waldbesitzer unbedingt passierbar bleiben muss.

Der Bauausschuss schaute sich die Situation vor Ort an. Er stimmte dem Bau der Unterstellmöglichkeit in der Dimension von 8 mal 4,50 Metern dann zu, verlangte aber einstimmig gestalterische Verbesserungen. Er will kein Gebäude im Stil einer Fertiggarage mit Flachdach - wie vom WSV geplant - akzeptieren, sondern möchte ein gemauertes Häuschen mit Pultdach und Holzverkleidung realisiert sehen, um es möglichst gut der Umgebung anzupassen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.