07.10.2004 - 00:00 Uhr
NabburgOberpfalz

Dreimal absolut überlegen gewonnen - Tischtennisdamen mussten sich geschlagen geben Alle Herrenteams auf der Siegerstraße

von Autor TOBProfil

Auf einen denkwürdigen Spieltag können die Nabburger Tischtennisspieler zurückblicken. Alle vier Herrenmannschaften konnten ihre Spiele gewinnen. Dreimal wurde sogar ein 9:0-Sieg errungen.

Auf einen stark ersatzgeschwächten Gegner trafen die Herren I bei ihrem Heimspiel gegen die DJK Ettmannsdorf II. Aus diesem Grund konnten die Nabburger einen ungefährdeten 9:0-Erfolg feiern. Die Punkte für den TV erzielten Pamler/Schopper, Flierl/ Zimmermann, Luber/Uhr, Hans Pamler, Tobias Flierl, Anton Schopper, Markus Zimmermann, Markus Luber und Tobias Uhr.

Ebenfalls einen 9:0-Sieg konnte die zweite Herrenmannschaft im Derby gegen die SpVgg Pfreimd verbuchen. Hier waren Luber/Hirmer, Lobinger/ Uhr, Lorenz/Lorenz, Markus Luber, Martin Lobinger, Karl Hirmer, Tobias Uhr, Andreas und Josef Lorenz erfolgreich.

Den dritten 9:0-Erfolg des Wochenendes steuerten die Herren III über den TSV Schwandorf II bei. Dabei spielten und punkteten Fischer/Seibert, Steg/ Seer, Obermeier/Ruhland, Mario Steg, Manfred Seibert, Josef Fischer, Hans Seer, Christian Obermeier und Thomas Ruhland.

Am meisten hatten die Herren IV im Lokalderby beim SV Altendorf zu kämpfen. In diesem Spiel feierte Christian Holzwarth sein Debüt im TV-Dress. Zwar reichte es für ihn noch nicht ganz zu einem Spielgewinn, doch auf der gezeigten Leistung lässt sich aufbauen. Für ihren neuen Mitspieler sprangen aber die anderen TV-Akteure in die Bresche und holten die notwendigen Zähler zum 8:3-Sieg. Die Nabburger Punkte in der Übersicht: Lorenz A./Duschner, Thomas Ruhland (3), Andreas Lorenz (2) und Andreas Duschner (2).

Die Damen stellen ihr Team heuer nach dem Rotationsprinzip auf. Deshalb pausierte Spitzenspielerin Kathrin Pamler gegen den TSV Klardorf II. Leider konnte dieser Ausfall nicht ganz kompensiert werden und die TV-Mädels mussten sich mit 3:6 geschlagen geben. Lediglich Claudia Bernklau konnte sich dreimal in die Siegerliste eintragen.

Viel Pech hatten die Jungen beim TSV Klardorf. Hätten sie nicht beide Doppel unglücklich in fünf Sätzen verloren, wäre sicherlich mehr drin gewesen, als die knappe 5:8-Niederlage. So aber reichte es nur zu Punkten von Stefan Fischer (3), Markus Schopper und Tobias Plail.

Weitere Informationen unter: www.tischtennis-nabburg.de.vu.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.