"Experimente antworten": Preise für Schüler des Gymnasiums
Das Ei als Versuchsobjekt

Lokales
Nabburg
04.05.2013
113
0

Für 85 Schüler des Johann-Andreas-Schmeller- Gymnasiums ist ein Hühnerei nicht nur zum Essen da! Sie haben für den landesweiten Wettbewerb "Experimente antworten" interessante Versuche und Aufzeichnungen an diesem Nahrungsmittel gemacht und dabei gut abgeschnitten.

"An unserer Schule hat die Teilnahme an diesem Wettbewerb schon eine lange Tradition und wird besonders gepflegt. Wir brauchen Naturwissenschaftler in unserem Land, junge Menschen die möglichst früh herangezogen werden": Das betonte Schulleiter Franz-Xaver Huber während der Übergabe der Urkunden, welche von Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle persönlich unterzeichnet wurden. Betreut wurden die Schüler von den Lehrkräften Josef Schiffl, Sabine Singer, Michael Sontheim, Martin Bircheneder, Julio Punzmann und Pia Gartmeier.

Gründlich experimentiert wurde mit dem "Ei des Kolumbus", das in den Aufgabenstellungen so bezeichnet wurde. Um Volumen, Tragfähigkeit, Bestandteile, Aufbau oder Veränderungen ging es in den Aufgabenstellungen, die durch Skizzen, Fotos und Dokumente zu erläutern waren.

Von den 85 Teilnehmern haben 53 mit Erfolg und 23 mit großem Erfolg abgeschnitten. Die besten dieses Wettbewerbes bekamen außerdem ein Thermometer als Sachpreis überreicht.

Das waren: Magdalena Fröhlich, Noah Knutti, Anna Piehler, Phillip Pindl, Judith Scholz, Sarah Stahl (5a), Jana Fischer, Laura Fischer, Adina Kaltenecker, Alina Reck, Lisa Sebald (5c), Clemens Gebhardt, Hannes Rösch, Sebastian Zwack (6b), Julia Finster, Christine Graf, Nina Regler (6d), Christina Hintermeier (6e), Benedikt Fröhlich, Karl Sebald, Thomas Sebald (7a), Claudia Bruckner (7b) und Maximilian Zenger (9c).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.