18.10.2004 - 00:00 Uhr
NabburgOberpfalz

Für TT-Herren reicht es nur zu einem Remis - Jungenteam mit Pech im Kreispokal Punktverlust wegen Doppelproblem

Wenig erfolgreich verlief das vorletzte Wochenende für die Tischtennisabteilung. In vier Verbandsspielen konnte man sich lediglich ein Remis erkämpfen. Dazu kommt noch das knappe Aus der Jungen im Kreispokal.

von Autor TOBProfil

Mit einem 8:8-Unentschieden trennten sich die erste Herrenmannschaft und der TuS Dachelhofen III. Allerdings muss man dieses Remis aus Nabburger Sicht als verlorenen Punkt werten. Denn die TV-Akteure lagen bereits mit 8:6 in Führung und hatten im letzten Einzel eigentlich schon den Sieg vor Augen.

Am meisten Sorgen bereiten den Herren I zurzeit die Doppel. In den vier Partien konnte sich diesmal ausgerechnet nur die "Notkombination" Zimmermann/Hirmer durchsetzen. Im vorderen Paarkreuz bestätigte Hans Pamler seine ansteigende Form mit zwei Siegen. Spannend machte es dagegen Tobias Flierl. Zunächst musste er sich mit 11:13 im Entscheidungssatz seinem Gegner Gutte geschlagen geben. In der zweiten Partie gegen Gierl konnte er dafür einen 5:9-Rückstand, ebenfalls im Entscheidungssatz, noch zu einem 11:9-Sieg umwandeln.

Auch im mittleren Paarkreuz holten die Nabburger drei Punkte. Anton Schopper ließ sowohl Grassold, als auch Kneissl keine Chance und bleibt weiterhin ungeschlagen. Marius Linke steuerte immerhin noch einen Punkt gegen Grassold bei. Den achten Nabburger Punkt erkämpfte Markus Zimmermann im hinteren Paarkreuz. In einem spannenden Match konnte er seinen Gegner Voit niederringen.

Auf einen starken Gegner trafen die Herren II bei ihrem Gastspiel in Wackersdorf. Deren dritte Vertretung war an diesem Tag für die Nabburger nicht zu bezwingen. Schon in den Doppelpartien am Anfang lief es nicht gut für den TV. Alle drei Spiele wurden zum Teil sehr knapp verloren. Auch in den Einzeln musste man die Überlegenheit des Aufstiegsfavoriten anerkennen. Lediglich Markus Luber und Bernhard Eckl konnten mit je einem Erfolg bei der insgesamt deutlichen 2:9-Niederlage ein wenig Ergebniskosmetik betreiben.

In einem vorgezogenen Punktspiel unterlagen die Herren III beim TSV Detag Wernberg IV klar mit 3:9. Zwar konnte Josef Fischer mit zwei Einzelsiegen im vorderen Paarkreuz glänzen, doch ansonsten gelang dem TV nur noch durch Andreas Lorenz ein weiterer Spielgewinn. Chancenlos waren die Damen bei ihrer 1:6-Heimspielniederlage gegen den TSV Detag Wernberg III. Den Ehrenpunkt rettete Kathrin Pamler.

Unglücklich ausgeschieden sind die Jungen in der ersten Runde des Kreispokals. Bei den Sportfreunden Bruck II mussten sie sich nach großem Kampf denkbar knapp mit 4:5 geschlagen geben. Für Nabburg punkteten dabei Stefan Fischer (3) und Markus Böhnert.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.