10.11.2006 - 00:00 Uhr
NabburgOberpfalz

Herren 1 nach Sieg über Floß Tabellenführer der Oberpfalzliga - Niederlagen für den Nachwuchs Spieltag nach Maß für die Kegler

Das war unter dem Strich ein Spieltag nach Maß für die Sportkegler des TV 1880 Nabburg, die mit einer Reihe von Siegen und hervorragenden Einzelresultaten auf sich aufmerksam machten. Dies gilt ganz besonders für die 1. Herren, die sich nach dem klaren Heimsieg gegen den bisherigen Tabellenführer SKC Floß mit 12:4 Punkten an die Spitze der Oberpfalzliga gespielt haben.

von Autor EEProfil

Erneut warteten Matthias Windhager (848 Holz), Stefan Ostler (889), Gerhard Hösl (805), Reinhold Windhager (868), Helmut Raab (873) und Steve Häckl (trotz Verletzung 847) mit einem Top-Resultat auf und ließen dem erfolgsverwöhnten Gast mit 5130:5025 Holz keine Chance.

Da ließen sich auch die 1. Damen nicht lumpen und gewannen beim SKK Grafenwiesen mit 2490:2438 Holz. Rosemarie Götz (398), Helga Ruhland (434), Kerstin Sattich (408), Hannelore Kleber (414), Elfriede Ziegler (397) und Irene Doll (439) bewiesen, dass sie auch in der Bezirksliga A das Kegeln noch lange nicht verlernt haben.

Völlig überraschend und nicht minder erfreulich holten sich auch die 2. Herren nach längerer Durststrecke wieder einmal beide Zähler. Dass Jakob Urban (443), Tom Frömel (461), Fritz Kirchhofer (424), Tobias Lueth (395), Dietmar Schmidt (416) und Felix Schmidt (375) ausgerechnet im Derby beim SKC Schmidgaden 1 mit 2514:2481 Holz gewannen, löste doppelte Freude aus.

Freuen durften sich auch die 3. Herren über einen 2372:2368 Heimerfolg gegen den SKC Schmidgaden 2. Georg Pösl, Stephan Hoffmann (426), Sepp Rittmeyer (391), Tom Frömel (382), Hubert Hösl (436) und Markus Bäumler (405) siegten allerdings nur hauchdünn im Herzschlag-Finale.

Eine rabenschwarzen Tag hatten die 2. Damen erwischt, die gegen einen ebenfalls schwachen Gast Fortuna Neukirchen mit 1784:1813 Holz unterlagen. Am ehesten konnten noch Hannelore Kleber (386), Bärbel Maier (363) und Martha Grasser (357) mithalten. Trotz ansprechender Leistungen durch Claudia Urban (357), Julia Raab (370), Varadinka Randelovic (386) und Irene Ehemann (369) verloren die 3. Damen beim TSV Schwandorf 2 mit 1482:1615 Holz.

Auch für die drei Nachwuchsteams gab es nichts zu ernten, obwohl die A-Jugend beim SKC Schmidgaden 2 nur ganz knapp mit 1505:1509 klein beigeben musste (Carolin Meierhofer 356, Nicole Putz 395, Jonas Urban 417, Fabian Raab 337).

Klarer fiel da schon die 1312:1394 Niederlage der B-1-Jugend beim FC Schwarzenfeld 1 aus, wenngleich vor allem Sebastian Irlbacher (339), Lena Gradl (323) und Patrick Schmauß (starke 379) aufhorchen ließen. Die 1131:1374 Niederlage der B-Jugend (Florian Gradl 322, Monika Kederer, Lisa-Marie Schmauß und Manuel Raab) beim SKV Schwandorf 1 war einkalkuliert.

Die Partien des 9. Spieltages: Morgen: Eintracht Eslarn - 1. Herren (15 Uhr), 2. Herren - SKK Willmering II (15 Uhr), TSV Schwandorf II - 3. Herren (15 Uhr), 1. Damen - SKK Willmering (17.30 Uhr), DJK Steinberg - 2. Damen (13.30 Uhr).

Sonntag: A-Jugend - FC Schwarzenfeld II (15.30 Uhr), B-1-Jugend - SKV Schwandorf II (14 Uhr), B-2-Jugend - TuS Schnaittenbach (12.30 Uhr).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.