IPA-Verbindungsstelle Nabburg zählt 377 Mitglieder - Ehrungen bei der Jahresversammlung
Kontaktpflege unter Polizeibehörden

Lokales
Nabburg
15.04.2013
130
0

Im Berichtszeitraum 2012/13 stellte die Verbindungsstelle Nabburg der "International Police Association" (IPA) ein vielgestaltiges Programm auf die Beine. Die Vorstandschaft setzte kulturelle, gesellige, aber auch besinnliche und internationale Akzente.

Vor zahlreichen Besuchern der Jahresmitgliederversammlung im Gasthaus "Zum Wiesenbacher" in Perschen blendete Verbindungsstellenleiter Friedrich Demling auf die zwölfmonatige Periode zurück. Neuaufnahmen und Abgänge hielten sich fast die Waage und der aktuelle Mitgliederstand liegt bei 377 Personen.

Zwei Teams der Verbindungsstelle errangen beim Vergleichsschießen "Free Contest 2012" in Eger einen beachtlichen siebten Platz. In der gleichen Stadt erreichte die teilnehmende Mannschaft beim Internationalen Schießwettbewerb "Zlaty Lev" (Goldener Löwe) einen guten Platz im vorderen Feld.

Im Juni nach Böhmen

Bei den Stadtmeisterschaften im Luftgewehrschießen in Nabburg setzten sich Siegmund Aschenbrenner, Dieter Langer, Wolfgang Sennfelder und Walter Wabro in der Mannschaftswertung zum zweiten Mal an die Spitze. Die Zweitagesfahrt nach Leipzig, geprägt von geschichtlichen und kulturellen Begegnungen, wird als "tolles Erlebnis für alle Teilnehmer" im Gedächtnis haften bleiben, merkte Demling an..
Der Sprecher erinnerte als gesellige Veranstaltungen an das Sommerfest im Freizeitzentrum in Perschen, das beliebte Luftgewehrschießen im Schützenheim Stulln sowie an die vorweihnachtliche Fahrt zum "Advent im Wald" nach Friedrichshäng und die Weihnachtsfeier mit einem besinnlichen und gemütlichen Teil.

In seinem Ausblick auf 2013 verwies der Redner unter anderem auf die Polizeiwallfahrt am 4. Mai nach Altötting, die Dreitagesfahrt nach Südböhmen vom 14. bis 16. Juni, das Sommerfest am 5. Juli und den Besuch des Pascherfestes in Friedrichshäng/Schönsee am 10. August. Sein Dank galt allen Unterstützern bei den Veranstaltungen im In- und Ausland.

"Wir sind eine große Gemeinschaft und packen immer mit an", berichteten im Tenor die beiden Sekretäre Kurt Koppmann und Wolfgang Sennfelder. Schatzmeister Michael Schmidt legte eine positive Bilanz vor, Revisor Andreas Giesl bescheinigte eine einwandfreie Kassenführung und der Antrag zur Entlastung des geschäftsführenden Vorstandes fand ein einhelliges Votum.

Urkunde und Nadel

Die Auszeichnung von Mitgliedern stellte einen herausragenden Höhepunkt dar. Die Urkunde der International Police Association - Deutsche Sektion - enthält den Wahlspruch in Esperanto "Servo per Amikeco - übersetzt "Dienen aus Freundschaft.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurde Johann Lautenschlager ausgezeichnet. Für 25 Jahre ging die Ehrung an Georg Baier, Alfons Birner, Norbert Bösl, Peter Dürr, Roland Gaßner, Andreas Giesl, Josef Hösl, Franz Kappl, Hermann Kausler, Dieter Langer, Werner Mallmann, Adolf Merk, Johann Mühlbauer, Maximilian Peither, Siegfried Piehler, Volker Piper, Hans Schmer, Erwin Schneider, Johann Schottenheim, Roland Seidel und Franz Singerer.

Verbindungsstellenleiter Friedrich Demling und Beisitzer Peter Dürr händigten Urkunde und Nadel aus. Für besondere Verdienste erhielten Erich Wiesenbacher und Walter Wolf das Silberne Ehrenzeichen der International Police Association in der Verbindungsstelle Nabburg.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.