15.12.2006 - 00:00 Uhr
NabburgOberpfalz

TT-Nachwuchs mit zahlreichen Siegen Gute Ergebnisse

Auch der Nachwuchs der Tischtennisabteilung des TV konnte in der Hinrunde äußerst ansehnliche Ergebnisse verbuchen. Die Jungen II überraschten mit einem in dieser Höhe unerwarteten 8:0-Auswärtserfolg beim TSV Detag Wernberg II.

von Autor TOBProfil

Für Nabburg spielten und punkteten dabei Krogner/Fischer, Plail/Eckl, Matthias Krogner (2), Sebastian Fischer (2), Tobias Plail und Thomas Eckl. Nicht ganz so gut lief es dagegen beim TSV Nittenau II. In einer hart umkämpften Begegnung mussten sich die Nabburger am Ende mit 5:8 geschlagen geben. Bester Spieler auf Seiten des TV war hierbei Alexander Leyerer mit drei Einzelsiegen. Die weiteren Punkte steuerte das Doppel Krogner/Eckl und Thomas Eckl im Einzel bei. Damit belegen die Jungen II zur Halbzeit den dritten Rang als Aufsteiger in der ersten Kreisliga.

Noch besser meistern die Jungen III ihre neue Spielklasse. In der zweiten Kreisliga gaben sie bislang noch keinen einzigen Punkt ab. Bei der DJK Ettmannsdorf II mussten sie allerdings über die volle Distanz gehen, ehe der 8:6-Erfolg unter Dach und Fach war. Die Punkte für den TV erzielten Leyerer/Bauer, Alexander Leyerer (2), Matthias Bauer (2), Martin Graf (2) und Alexander Obendorfer. Ebenfalls über die Herbstmeisterschaft können sich die Bambini freuen. Auch sie gewannen alle ihre Spiele. Beim SV Haselbach unterstrichen sie mit einem 8:0-Kantersieg noch einmal ihre Titelambitionen.

Eine wohl einmalige Bilanz können die Nabburger im diesjährigen Kreispokalwettbewerb aufweisen. In vier von fünf Konkurrenzen kämpften sich die Nabburger Teams in die Finalrunden der besten Vier. Bei den Herren qualifizierte sich die erste Mannschaft aufgrund eines hart umkämpften 5:4-Erfolgs im Viertelfinale über den FC Schwarzenfeld für das Finalturnier. Der FC stellte zwar mit Josef Zweck den überragenden Spieler der Partie, doch die ausgeglichenere Mannschaftsleistung gab schließlich den Ausschlag zugunsten des TV. Im Finale trifft man auf die Teams aus Steinberg, Dachelhofen und Wackersdorf.

Die Damen stehen dank eines Freiloses in der Endrunde, in der sie als Titelverteidiger auf Fronberg, Schwarzenfeld und Klardorf treffen. Ebenfalls per Freilos erreichten die Bambini das Finale, in dem sie neben Dachelhofen zu den Favoriten zählen. Bei den Jungen sind sogar zwei Nabburger Teams vertreten. Daneben kämpfen noch Burglenegnfeld und Stulln um den Titel. Während die Jungen II durch einen mühelosen 5:0-Erfolg über den TSV Detag Wernberg II in die Endrunde einzogen, mussten die Jungen III gegen den TSV Nittenau II ihre beste Leistung abrufen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.