16.12.2006 - 00:00 Uhr
NabburgOberpfalz

TV-Kegler verlieren Bezirksligaderby gegen Schwandorf Rückschlag für Herren

Alles andere war bei den Sportkeglern des TV 1880 Nabburg auf der Rechnung, nur nicht die Heimniederlage der ersten Herrenmannschaft im Bezirksligaderby gegen den FC Schwandorf. Aber während die Gäste mit 5155 Holz über sich hinauswuchsen, blieben die TVler auf eigener Anlage mit 5100 Holz klar unter ihren Möglichkeiten.

von Autor EEProfil

Matthias Windhager (816 Holz), Stefan Ostler (867), Gerhard Hösl (845), Reinhold Windhager (866), Helmut Raab (839) und Steve Häckl (867) hatten ganz einfach nicht ihre beste Tagesform erwischt, und es bleibt abzuwarten, wie sie diesen Rückschlag im Kampf um die Tabellenspitze verdauen. Gewaltigen Auftrieb dürften dagegen die Herren II nach dem überraschend klaren 2537:2396 Derbysieg beim FC Schwarzenfeld II erfahren. Fritz Kirchhofer (417), Georg Raab (401), Hubert Hösl (444), Tom Frömel (421), Reinhold Nachtmann (445) und Dietmar Schmidt (409) präsentierten sich nach der Umbesetzung des Teams zu Beginn der Rückrunde ausgeglichen und motiviert, schöpfen wieder neuen Mut in der Bezirksliga B.

Geradezu sensationell entwickelte sich das Heimspiel der Herren III, als Sepp Rittmeyer (449) und Markus Bäumler (428) nach dem letzten Wechsel (nach fast 60 Holz Rückstand) die Partie zu einem 2466:2439-Sieg gegen den starken FC Bergham I herumrissen. Stephan Hoffmann (426), Franz Deichner (375), Ewald Eicher (387) und Felix Schmidt (401) waren zuvor arg ins Hintertreffen geraten. Weiter bergauf geht es mit den Damen I die sich nach dem Abstieg und Anfangsschwierigkeiten in der Bezirksliga A angepasst haben, jetzt ganz vorne mitmischen und auch beim SC Eschenbach klar mit 2518:2427 beide Zähler entführten. Rosemarie Götz (411), Doris Hannewald-Zweck (430), Kerstin Sattich (415), Martha Grasser (408), Elfriede Ziegler (422) und Irene Doll (432) spielten ausgeglichen, stark und auf hohem Niveau.

Auch die Damen II gewannen beim FC Neunburg I mit 1861:1820 Holz. Die überragende Berta Duschner legte mit 432 Holz den Grundstein zum Sieg; Martha Grasser (358), Bärbel Maier (360), Anita Butz (335) und Hannelore Kleber (376) ergänzten. Absolut unnötig war die Heimniederlage der Damen III gegen Adler Nabburg II. Norica Zaharia, Julia Raab (359), Varadinka Randelovic (395) und Irene Ehemann (361) vergeigten das Spiel durch schwaches Abräumen.

Nun steht das Finale der Clubmeisterschaft auf dem Programm, anschließend ist "Weihnachtspause". Die Herren III aber erwarten am Samstag um 12.30 Uhr den FC Neunburg 1 auf den Bahnen an der Nordgauhalle in der ersten Runde des Kreisklassenpokals.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.