17.11.2004 - 00:00 Uhr
NabburgOberpfalz

TV-Tischtennis: Vier Pleiten in vier Partien am vergangenen Spieltag Kein Erfolg an den Platten

von Autor TOBProfil

Ein schwarzes Wochenende erlebte die Tischtennisabteilung des TV 1880 Nabburg: In vier Spielen kassierte man diesmal vier Niederlagen. Die Herren I unterlagen dem TV Wackersdorf II mit 5:9 und verloren damit wichtige Zähler im Abstiegskampf. Während die Nabburger mit Anton Schopper auf einen wichtigen Spieler verzichten mussten, traten die Gäste in Bestbesetzung an. Schnell zogen die Wackersdorfer auf 2:8 davon. Doch die Herren I bewiesen trotz der fast aussichtslosen Situation Moral.

Mit drei Spielgewinnen in Folge kämpften sie sich noch einmal auf 5:8 heran, ehe sie dann aber doch den entscheidenden neunte Spielverlust hinnehmen mussten. Die Nabburger Punkte im Überblick: Marius Linke (2), Hans Pamler, Martin Ruhland und Tobias Flierl. Die zweite Herrenmannschaft unterlag dem Meisterschaftsfavoriten TSV Nittenau IV deutlich mit 2:9. Den beiden Nachwuchsakteuren Bernhard Eckl und Tobias Uhr war es vorbehalten, mit jeweils einem Spielgewinn ein wenig Ergebniskosmetik zu betreiben.

Duell um Herbsttitel

Zum Duell um die Herbstmeisterschaft trafen die unbesiegten Herren IV auf Tabellenführer ASV Fronberg IV. Lorenz A./Duschner gewannen gegen das schwächere Fronberger Doppel, während Ruhland/Lorenz J. ihre Partie abgeben mussten. Im ersten Einzeldurchgang spielten die Gäste allerdings ihre Trümpfe an den vorderen Positionen aus. So konnte lediglich Josef Lorenz gegen Reichl punkten und Fronberg ging mit 4:2 in Front.

Zwar konnte Andreas Duschner noch mit einen Einzelsieg über Reichl seine persönliche Bilanz verbessern, doch wenig später war die 3:8-Niederlage für den TV besiegelt. Trotz dieser Pleite können die Herren IV mit der Vorrunde mehr als zufrieden sein. Immerhin belegen sie zur Halbzeit einen hervorragenden zweiten Platz.

Die Damen mussten sich dem TSV Klardorf II äußerst knapp mit 4:6 geschlagen geben, obwohl sie mit Claudia Bernklau die überragende Spielerin der Partie in ihren Reihen hatten. Bernklau präsentierte sich einmal mehr in blendender Verfassung und gewann ihre drei Einzelspiele. Auch am vierten Nabburger Punkt war sie beteiligt. Zusammen mit Susanne Ertl konnte sie sich im Doppel durchsetzen.

Nun gegen Wernberg

Für einen Großteil der Tischtennismannschaften endet am kommenden Spieltag der diesjährige Spielbetrieb. Nachdem sich die Herren III und IV schon in die Winterpause verabschiedet haben, folgen nun die Damen und die Herren I. Bereits am Donnerstag spielen die Damen um 20 Uhr beim TSV Detag Wernberg III. Die Herren II müssen am Samstag um 15.30 Uhr beim FC Maxhütte II antreten. Um 20 Uhr spielen die Herren I beim TSV Detag Wernberg II.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.