09.12.2004 - 00:00 Uhr
NabburgOberpfalz

TV-Tischtennisherren II gewinnen gegen Schwarzenfeld II mit 9:7- Vereinsmeisterschaften Entscheidung erst im letzten Spiel

von Autor TOBProfil

Für die Tischtennisabteilung des TV Nabburg stand das letzte Punktspiel vor der Winterpause auf dem Programm. Außerdem ermittelten die Herren ihre Vereinsmeister in der Kategorie Doppel.

Im letzten Vorrundenspiel gelang den Herren II im Derby gegen den FC Schwarzenfeld II ein wichtiger 9:7-Erfolg. Nachdem in den Eingangsdoppeln bereits zwei Spiele in fünf Sätzen verloren wurden, agierten die Nabburger auch in den Einzeln zum Teil sehr unglücklich. Vor allem ab dem Spielstand von 7:5 für Nabburg: In den folgenden zwei Partien sahen die TV-Akteure schon jeweils wie der sichere Sieger aus. Doch beide Male mussten sie sich am Ende noch geschlagen geben.

So brachte schließlich erst der fünfte Satz des Abschlussdoppels die Entscheidung zugunsten der Herren II. Überragender Mann auf Seiten des TV war Markus Luber mit je zwei Einzel- und Doppelsiegen. Die genaue Punktestatistik im Überblick: Luber/Lobinger (2), Markus Luber (2), Andreas Lorenz (2), Karl Hirmer, Tobias Uhr und Hans Seer. Damit liegen die Herren II zur Halbzeit mit 7:13 Punkten auf Rang acht. Bester Spieler der Hinrunde war Ersatzmann Andreas Lorenz mit einer Bilanz von 7:3. Ihm folgen die "Stammspieler" Tobias Uhr (10:7), Bernhard Eckl (5:3) und Karl Hirmer (6:5).

Relativ wenig Anklang bei den Aktiven fanden leider die Vereinsmeisterschaften im Doppel. Die acht Teilnehmer wurden zu vier Doppeln zusammengelost, die in einer Gruppe gegeneinander antraten. Am besten harmonierte dabei die Kombination Tobias Flierl und Tobias Uhr. Ungeschlagen sicherte sich das Duo den Titel des Vereinsmeisters 2004. Auf den zweiten Platz landeten Hans Pamler/Andreas Lorenz, die sich nur den späteren Siegern beugen mussten. Markus Zimmermann und Stefan Fischer konnten sich über Platz drei freuen. Den vierten Rang belegten Hans Seer und Markus Böhnert. Am Freitag veranstaltet die Abteilung den Ortsentscheid der Mini-Meisterschaften in der Nordgauhalle. Daran können alle tischtennisbegeisterten Mädchen und Jungen bis einschließlich Jahrgang 1992 teilnehmen, vorausgesetzt sie waren noch bei keinem Verein gemeldet. Hallenöffnung und letzte Anmeldungsmöglichkeit ist um 13.30 Uhr. Am Sonntag nehmen die Damen in Maxhütte an der Endrunde im Kreispokal teil.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.