11.01.2007 - 00:00 Uhr
NabburgOberpfalz

TV-Tischtennisherren nur mit einem Sieg - Damen in Lauerstellung Zittern um den Klassenerhalt

von Autor TOBProfil

Pressewart Tobias Flierl ließ bei der Zusammenkunft der Nabburger Tischtennisspieler in einem kurzen Rückblick das vergangene Spieljahr Revue passieren. In der aktuellen Saison stellt die Abteilung mit acht Mannschaften im Vergleich zur Vorsaison eine weniger. Die Damen konnten ihren Titel im Kreispokal verteidigen und belegen zur Halbzeit einen hervorragenden zweiten Platz in der ersten Kreisliga. Allerdings beträgt der Rückstand auf Tabellenführer Fronberg schon drei Punkte. Beste Spielerin der Vorrunde war Susanne Ertl mit 14:2-Siegen.

Erwartungsgemäß um den Klassenerhalt kämpfen die Herren I nach ihrem Wiederaufstieg in die erste Kreisliga. Trotz einiger knapper Ergebnisse steht bislang nur ein Sieg zu Buche und man wird bis zum Saisonende um den Verbleib in der Liga zittern müssen. Ein Lichtblick ist das noch ungeschlagene Doppel Pamler/Schopper mit einer Bilanz von 7:0. Beste Einzelspieler sind Markus Zimmermann (5:4) und Tobias Flierl (8:8). Die Leistungen der Herren II schwanken stark von Saison zu Saison. Diesmal scheint wieder eine eher schlechtere Runde an der Reihe zu sein. Momentan belegt das Team Platz sieben in der dritten Kreisliga. Vor allem die fehlende Konstanz in der Aufstellung bereitet der Truppe große Probleme. Martin Lobinger (9:8) und Lobinger/Ritschel (8:0) zählen zu den besten Akteuren nach der Vorrunde.

Die Herren III spielen eine ähnlich gute Rolle in der vierten Kreisliga wie in der letzten Saison. Augenblicklich steht die Mannschaft auf dem vierten Tabellenrang. Die besten Bilanzen erreichten Andreas Lorenz (11:3), Mario Steg (7:3) und Steg/Fischer (4:0). Die Herren IV mussten vor der Saison aus Spielermangel zurückgezogen werden.

Das Aushängeschild der Abteilung ist jedoch die Jugend. Die Jungen I überzeugten als Aufsteiger in die dritte Bezirksliga West und belegen einen ausgezeichneten dritten Rang. Zudem stellt man mit Stefan Fischer (16:0) den besten Spieler der Liga. Aber auch Fischer/Breitschaft (5:1) und Tobias Singer (7:4) erzielten ein sehr gutes Spielverhältnis. Ebenfalls als Aufsteiger erreichten die Jungen II den dritten Platz in der ersten Kreisliga. Hier machten vor allem Matthias Krogner (10:6), Alexander Leyerer (7:0) und Sebastian Fischer (8:5) auf sich aufmerksam.

Die Jungen III sicherten sich als Aufsteiger in der zweiten Kreisliga souverän die Herbstmeisterschaft. Alexander Leyerer (12:3), Matthias Bauer (10:3), Martin Graf (9:1), Thomas Eckl (9:0) und Alexander Obendorfer (3:2) gaben dabei keinen einzigen Punkt ab. Außerdem gewann das Team den Kreispokal durch einen klaren 5:1-Erfolg über den TSV Stulln. Ähnlich erfolgreich ist die neu gegründete Bambinimannschaft. In der Liga stehen Martin Kleber (12:1), David Kiener (7:3), Lorenz Kleber (9:1), Tobias Duscher (3:3) und Matthias Werner ohne Niederlage unangefochten an der Tabellenspitze und im Kreispokal setzte man sich im Finale gegen den TuS Dachelhofen mit 5:0 durch.

Der nächste Spieltag:

Samstag, 10 Uhr Jungen I - TuS Dachelhofen II, 15.30 Uhr FC Maxhütte - Jungen III, 16 Uhr DJK Ettmannsdorf IV - Herren III, 16.30 Uhr Herren II - TSV Detag Wernberg III.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.