Zu den Friedhöfen der Weltkriege

Lokales
Nabburg
04.05.2013
0
0
Für Interessenten aus der Oberpfalz und Niederbayern führt der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge im Sommer zwei Busrundreisen zu den Soldatenfriedhöfen der Weltkriege durch. Vom 25. bis 28. Juli geht es nach Genf und Lyon. Auf dem Programm stehen die deutschen Soldatenfriedhöfe St. Georg in Genf und Dagneux bei Lyon sowie das neue Museum des Roten Kreuzes in Genf. Außerdem nimmt die Reisegruppe an der Gedenkfeier zum 50. Jahrestag der Einweihung des Soldatenfriedhofs Dagneux teil. Stadtbesichtigungen in Genf und Lyon runden das Programm ab.

Vom 30. Juli bis 6. August geht es nach Ostpreußen. Hier werden die Soldatenfriedhöfe in Königsberg, Insterburg, Fischhausen, Bartossen, Mielau und Posen besucht. Auch bei dieser Reise wird an Gedenkfeiern teilgenommen. Außerdem stehen auf dem Programm: Memel, Königsberg, Kurische Nehrung, Trakehnen, Rominter Heide, Masurische Seenplatte, Nikolaiken und Tannenberg.

An den Reisen kann jedermann teilnehmen, Mitgliedschaft im Volksbund ist nicht Voraussetzung. Gefahren wird mit dem Bus und streckenweise mit Fährschiffen. Start ist in Regensburg, Zustieg entlang der Fahrtstrecke ist möglich. Interessenten benötigen einen noch sechs Monate gültigen Reisepass. Anmeldeschluss ist der 17. Mai. Informationen erteilt die Volksbundgeschäftsstelle Regensburg, Telefon 0941/55395, oder E-Mail: bv-oberpfalz@volksbund.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.