18.05.2006 - 00:00 Uhr
NabburgOberpfalz

Zum dritten Mal in Folge Jugend-Vereinsmeister der TV-Tischtennisabteilung - 16 Teilnehmer am ... Titel-Hattrick für Stefan Fischer

von Autor TOBProfil

Zum Abschluss der Saison standen für die Jugendlichen der Nabburger Tischtennisabteilung die Vereinsmeisterschaften auf dem Programm. Dabei wurden die Titelträger in den Kategorien Einzel und Doppel gesucht. Insgesamt 16 Teilnehmer konnten Jugendleiter Andreas Lorenz und Tobias Uhr zu den diesjährigen Clubmeisterschaften der Jugend begrüßen.

In der Einzelkonkurrenz wurden die Vereinsmeister in zwei Leistungsklassen gekürt. Die etwas schwächeren Spieler bildeten die Leistungsklasse B. Hier wurde der Sieger im System "jeder gegen jeden" ermittelt. Am Ende sicherte sich Michael Hoferer den Turniersieg, knapp gefolgt von Alexander Obendorfer auf Rang zwei. Über eine Bronzemedaille konnte sich Martin Kleber freuen, der seinen Bruder Lorenz auf den vierten Platz verdrängte. Auf Rang fünf landete Lukas Schwenteck.

In der Leistungsklasse A mussten sich die Spieler zunächst über Vorrundengruppen für die Endrunde der besten sechs qualifizieren. Bereits hier gab es einige hochklassige Ballwechsel zu sehen und einige Entscheidungen über Weiterkommen oder Ausscheiden waren denkbar knapp. In der Finalrunde demonstrierte aber dann Titelverteidiger Stefan Fischer einmal mehr eindrucksvoll sein Können und schmetterte sich ungefährdet zu seinem dritten Vereinsmeistertitel in Folge. Lediglich einen Satz musste Fischer während des gesamten Turniers abgeben.

Den Vizetitel erkämpfte sich Tobias Singer. Stefan Breitschaft belegte einen ausgezeichneten dritten Rang, gefolgt von Dominic Zeitler auf Platz vier. Die Plätze fünf und sechs errangen Alexander Leyerer und Matthias Bauer. Die Spieler, die den Einzug in die Endrunde verpasst hatten, und der Sieger der Leistungsklasse B spielten in einer Trostrunde die weiteren Plätze aus. Hier hatte Sebastian Fischer die Nase vorn und belegte in der Endabrechnung somit den siebten Rang. Auf den weiteren Plätzen folgten Matthias Krogner, Thomas Eckl, Tobias Plail, Martin Graf und Michael Hoferer.

In der Doppelkonkurrenz bekamen die besten Spieler einen Partner zugelost, ehe die Vereinsmeister im K.O.-System ermittelt wurden. Hierbei harmonierte das Duo Stefan Breitschaft/Matthias Bauer am besten miteinander und holte sich den Titel. Im Finale besiegten sie die Kombination Stefan Fischer/Martin Graf, die damit einen hervorragenden zweiten Platz belegte. Das Spiel um Platz drei konnten Matthias Krogner und Thomas Eckl für sich entscheiden. Die drei Erstplazierten der Leistungsklasse A haben sich für die Herren-Vereinsmeisterschaften qualifiziert.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.