Viele Anträge im Bauausschuss
Nur für Bewohner

Nur noch Anwohner dürfen diese Zufahrt in Zukunft nutzen. Ein Verbotsschild soll verhindern, dass der Weg zugeparkt wird. Bild: Held
Politik
Nabburg
08.04.2018
815
0

Die Zoiglstube an der Oberviechtacher Straße ist an Wochenenden ein Anziehungspunkt - auch für Auswärtige. So mancher Anwohner ist jedoch vorübergehend zum Daheim bleiben verurteilt.

Rund um das Lokal ist an vielen Abenden alles zugeparkt. Autos stehen an Zu- und Abfahrten, nicht selten bis zum darauffolgenden Tag, weil der Zoigl gut geschmeckt hat. Deshalb wandten sich Anwohner an den Bauausschuss, dem Problem abzuhelfen. Konkret geht es um die Zufahrt zu mehreren Häusern schräg gegenüber des Lokals, den Verbindungsweg von der Oberviechtacher- zur Gartenstraße.

Ein Anwohner, dem in der Sitzung unter Leitung von Zweitem Bürgermeister Kurt Koppmann Rederecht eingeräumt wurde, sagte ausdrücklich, man habe nichts gegen die Zoiglstube. Er lobte den Wirt, der sich sehr kooperativ und verständnisvoll zeige, und sich bemühe, die ungute Sache aus der Welt zu schaffen. Dennoch sei gerade auf dem schmalen Weg kaum ein Durchkommen. Einstimmig beschlossen die Räte das Schild "Gesperrt für Kraftfahrzeuge aller Art. Ausgenommen Bewohner" aufzustellen.

Es wird wieder kräftig gebaut in Nabburg. Am Diendorfer Weg wird ein Einfamilienhaus abgerissen und durch ein Mehrfamilienhaus mit drei Wohnungen und sechs Stellplätzen ersetzt. Am Hussengraben wird ein neues Einfamilienhaus hochgezogen Das ehemalige Haus Kraus an der Kemnather Straße wandelt sich zu einem modernen Toskana-Haus. Genau daran hat sich ein Ehepaar aus Neusath sattgesehen und sattelt auf Flachdach um.

Gegen zwei Änderungen von Dachaufbauten mit Ausbau und deutlich größeren Gauben in Neusath und am Diendorfer Weg hatten die Ausschussmitglieder genauso wenig einzuwenden wie gegen den Neubau einer Doppelgarage in Neusath. Grünes Licht gaben sie auch einem Anbau an ein Reihenhaus in der Äußeren Venedig. Schließlich werde nur ein Balkon überbaut.

Am Rotbühlring entsteht eine neue Physiotherapie-Praxis. Ein Raum, bisher als Kinderzimmer ausgewiesen, wird künftig als Behandlungszimmer genutzt. Auf dem Gut Brudersdorf wird eine neue Kaltlagerhalle für Getreide errichtet. Ein Firmeninhaber plant an der Sauerzapfstraße eine Aufbereitungshalle in einen Fahrzeugtrockenlegungsplatz umzuwandeln. Die Räte sagten ja. Wenn alle Glasfaserkabel verlegt sind, werde die gesamte Maßnahme abgenommen, informierte Johannes Schießl von der Bauverwaltung. Evi Thanheiser monierte, dass in der Breslauer Straße nach Abschluss der Arbeiten kaputte Bordsteine nicht ersetzt wurden. Josef Weber sprach die mangelnde Beleuchtung an der Mittelschulstraße an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.