Frauenfußball-BOL
TV Nabburg "nur" 2:2 gegen den 1. FC Schwarzenfeld

Die Nabburgerin Kathrin Süß (rechts) versucht den Schuss der Schwarzenfelderin Jenny Werner zu blocken. Der TV und der 1. FC trennten sich im BOL-Derby mit 2:2. Bild: ham
Sport
Nabburg
10.04.2018
50
0

Die Fußballerinnen des 1. FC Schwarzenfeld warten zwar weiter auf ihren ersten Saisonsieg, doch dieses Unentschieden am Samstag ist fast so viel wert wie ein voller Erfolg.

Zum Rückrundenauftakt der Bezirksoberliga trafen die Nabburger Fußballerinnen am Samstag in einem hart umkämpften Derby auf den Nachbarn und das BOL-Schlusslicht 1. FC Schwarzenfeld. Nach einer durchwachsenen Vorbereitung mit einigen verletzten Spielerinnen wollten die Nabburgerinnen trotzdem ihren Siegeswillen und Kampfgeist unter Beweis stellen und sich die wichtigen drei Punkte holen. Am Ende hieß es aber nur 2:2.

Das Spiel begann von Nabburger Seite eher verhalten und unsicher, was Schwarzenfeld dazu einlud, selbst spielbestimmend zu werden. Fast die komplette erste Halbzeit ließ sich Nabburg in die eigene Hälfte drücken und kam kaum zu nennenswerten Aktionen im gegnerischen Strafraum. Dagegen konnte Schwarzenfeld einige Chancen für sich verbuchen. Nach der Halbzeitpause kamen die TV-Frauen dann langsam ins Spiel. Sie gingen konsequenter in die Zweikämpfe und konnten die bisher vorhandenen Lücken im Mittelfeld schließen. Die Belohnung dafür war das 1:0 für Nabburg in der 47. Minute. Nach einem schönen Kombinationsspiel aus dem Mittelfeld legte Sabrina Zitzmann den Ball zurück und Natascha Denkewitz traf aus 17 Metern. Im weiteren Verlauf wurde die Partie hitziger, so dass Schwarzenfeld in der 61. Minute per Foulelfmeter den 1:1-Ausgleich erzielen konnte. Nabburg war danach wieder dominanter und kam durch Andrea Großmann nach einem schönen Zuspiel zum 2:1. Jetzt kamen die Gäste noch einmal ins Spiel, die sich natürlich nicht so leicht geschlagen geben wollten. Die Nabburgerinnen reagierten in der Schlussphase mit Unsicherheiten auf den erneuten Druck des Gegners. Nach einer Verkettung von Fehlern der TV Damen konnte Schwarzenfeld dann in der 88. Minute noch den für sie ersehnten Ausgleich zum 2:2 erzielen.

Tore: 1:0 (47.) Natascha Denkewitz, 1:1 (61./Foulelfmeter) Julia Heimler, 2:1 (85.) Andrea Großmann, 2:2 (88.) Jennifer Werner - SR: Hans Stubenvoll - Zuschauer: 50

Im Vorspiel konnte die Spielgemeinschaft Nabburg/Weidenthal einen 2:0-Sieg gegen die SpVgg Moosbach verbuchen. Die Tore erzielten Laura Urban per Freistoß in der 2. Minute und Regina Manner in der 87. Minute.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.