07.10.2006 - 00:00 Uhr
NabburgSport

Heimstarker Neuling auf Platz vier der Landesliga TV Nabburg zum Schwabenmeister

von Autor WBIProfil

Am 7. Spieltag müssen die Nabburger Fußballerinnen zum Schwabenmeister nach Breitenthal bei Ulm reisen. Eine schwere Aufgabe, den der heimstarke Neuling steht als bester Aufsteiger auf Platz vier in der Landesliga Süd.

Vor allem der beste Sturm der Liga mit bereits 17 Toren wird der heuer nicht sattelfesten Abwehr der Nabburgerinnen großes Kopfzerbrechen bereiten. Da die Gastgeber selbst nicht die beste Abwehr besitzen, wird entscheidend sein, wer den ersten Treffer setzt.

"Dreier" sehr wichtig

Für den weiteren Verlauf der Saison ist es für Nabburg enorm wichtig, nicht ohne "Dreier" nach Hause zu kommen. Nach drei Spielen wird Armin Bayerl wieder am Spielfeldrand stehen und Josef Mutzbauer kann sich damit voll der Zweiten Mannschaft widmen.

Doch wieder muss umgestellt werden, diesmal steht Christine Messmann im Tor nicht zur Verfügung. Dafür rückt mit Ruth Fröhler die Stammtorhüterin der "Zweiten" ins Tor und besitzt das Vertrauen der gesamten Mannschaft. So muss Birgit Wilnauer nach langer Pause das Tor der zweiten Frauenmannschaft hüten.

Beruflich bedingt musste auch Alex Messner absagen und wird durch die junge Julia Schlosser ersetzt, die nach ihrer Verletzung wieder zur Mannschaft gehört. Trainer Bayerl wird nur mit 13 Spielerinnen nach Breitenthal reisen, da auch die Frauen II zeitgleich ein wichtiges Auswärtsspiel in Mantel bestreiten müssen, und hier auch mit vielfachem Ersatz antreten.

Die Personaldecke bringt derzeit beide Trainer zur Verzweiflung und es bleibt die Hoffnung auf bessere Tage.

Folgende Spielerinnen sind am Samstag um 16 Uhr in Breitenthal aufgeboten: Froehler, Altmann, K. Bauer, Reichhart, Kumeth, Rauen, Hartich, Prell, Preßl, Kühner, Kunz, Balk , Vroni Bauer.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.