25.10.2006 - 00:00 Uhr
NabburgSport

Nabburger Fußballerinnen verlieren in Kaufbeuren 1:3 Zu spät aufgewacht

von Autor WBIProfil

Am neunten Spieltag in der Frauenfußball Landesliga Süd musste der TV Nabburg erneut eine unnötige Niederlage hinnehmen. Beim Tabellenführer in Kaufbeuren verlor man mit 1:3, wobei man alle Tore selbst auflegte. Wer nach der starken Halbzeit im letzten Heimspiel dachte nun geht es aufwärts, wurde in der Anfangsphase sehr enttäuscht. Die Mannschaft brachte kein Feuer und keinen Kampf, sondern ließ den Tabellenführer gewähren. Die Trainerworte waren in den Wind gesprochen. Kein taktisches Foul, kein Körpereinsatz - nichts. In den ersten 20 Minuten brachte Nabburg nichts auf die Reihe.

Erst nach 0:2-Rückstand erwachte Nabburg, spielte konzentrierter und brachte den Spitzenreiter in Bedrängnis. Ein schöner Angriff auf links über Silke Preßl und Kristina Bauer landete bei Barbara Hartich, diese erzielte aus Bedrängnis den Anschlusstreffer (25.). Wäre noch vor der Halbzeit bei einem Lattenschuss von Barbara Hartich der Ausgleich gefallen, wer weiß, wie sich die Begegnung weiter entwickelt hätte.

So wurde die zweite Halbzeit zu einem Langweiler. Der Tabellenführer war mit der Führung zufrieden und Nabburg besaß heute nicht die Mittel das Tor der Gastgeber unter Druck zusetzen. Erst als Nabburg die Abwehr auflöst, gelang Kaufbeuren die Entscheidung zum 3:1. Mit dieser vermeidbaren Niederlage setzte sich der TV Nabburg im nächsten Heimspiel selbst unter Druck. Am Samstag um 16 gegen Altötting zählt nur ein "Dreier".

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.