20.10.2016 - 02:00 Uhr
NabburgSport

Nabburger Tischtennismannschaften mit zahlreichen Einsätzen Licht und Schatten für TV-Teams

Zahlreiche Begegnungen standen für die Tischtennisspieler des TV Nabburg an den vergangenen beiden Spieltagen auf dem Programm. In ihrem ersten Spiel auf Bezirksebene empfingen die Herren II mit den SF Bruck gleich den Absteiger aus der zweiten Bezirksliga. Entsprechend nervös agierten die Nabburger zu Beginn und gerieten schnell mit 1:6 in Rückstand.

von Autor TOBProfil

Nur Ruhland/Luber konnten ihr Doppel gewinnen. Die Partie schien den erwarteten Verlauf zu nehmen, ehe Martin Ruhland, Markus Luber und Christian Brabec mit ihren Erfolgen den TV unvermittelt zurück ins Spiel brachten. Nach einem weiteren Spielverlust konnten Markus Kemptner und Thomas Eckl zwei heiß umkämpfte Matches für sich entscheiden. Damit betrug der Nabburger Rückstand nur noch einen Zähler. Zwei knappe Fünfsatzniederlagen im hinteren Paarkreuz beendeten dann jedoch die Träume auf einen Teilerfolg, und Bruck konnte mit 6:9 beide Punkte mit nach Hause nehmen.

Ersatzgeschwächte Herren

Nicht in Bestbesetzung konnten die Herren III beim TuS Dachelhofen III antreten. Und so konnte selbst ein überragender Thomas Lipp mit seinen beiden Einzelsiegen im vorderen Paarkreuz die Nabburger 4:9-Niederlage nicht verhindern. Die weiteren Punkte erzielten Lorenz/Landgraf und Anton Schopper. Im nächsten Spiel beim ASV Fronberg II kassierten sie eine unerwartet hohe 2:9-Niederlage. Thomas Lipp und Eberhard Stephan konnten dabei die Nummer eins des ASV jeweils in fünf Durchgängen bezwingen. Wesentlich besser lief es dann gegen Mitaufsteiger DJK Ettmannsdorf III. Zwar konnten lediglich Lipp/Stephan ihr Doppel gewinnen, in den Einzeln unterstrichen Thomas Lipp und Eberhard Stephan aber ihre derzeit starke Form mit drei Punktgewinnen. Das mittlere Paarkreuz dominierte der TV. Anton Schopper und Andreas Lorenz holten je zwei Siege. Den 9:4-Erfolg perfekt machte Thomas Landgraf.

Wichtiger Sieg

Einen wichtigen 9:5-Erfolg feierten die Herren IV zu Hause gegen den TTC Pirkensee. Eine 3:0-Führung nach den Eingangsdoppeln war der Grundstein zum Sieg. In den Einzeln punkteten Hans Pamler (2), Christine Schuierer (2), Markus Zimmermann und Bernhard Jambor. Die Punkte im Doppel holten Pamler/Zimmermann, Uhr/Kleber und Schuierer/Jambor. Ihre erste Saisonniederlage kassierte die Mannschaft im nächsten Spiel: Dem TSV Klardorf II musste sie sich mit 2:9 geschlagen geben. Gegen die starken Gäste reichte es nur zu Spielgewinnen von Lobinger/Rottner und Wolfgang Haug.

Die Herren V trafen bei ihrem Gastspiel bei den TTF Schwandorf II nur auf vier Gegenspieler. Damit blieb für Gottfried Rottner und Georg Baier nur die Zuschauerrolle, da alle ihre Spiele kampflos für Nabburg gewertet wurden. Neben diesen fünf geschenkten Punkten konnten die Nabburger aber nur noch durch Steg/Ruhland, Thomas Ruhland und Wolfgang Haug punkten. Damit trennten sich beide Teams mit einem für die Kreisstädter schmeichelhaften 8:8-Remis.

Aller Anfang ist schwer. Das mussten auch die Jungen IV gegen den TSV Stulln erfahren. Die Nabburger, die größtenteils ihre erste Saison spielen, unterlagen im Derby dem TSV mit 1:8. Den Ehrenpunkt erkämpfte Lukas Scherb. Wenig zu holen gab es für die Mannschaft dann beim Meisterschaftsfavoriten TV Wackersdorf IV. Immerhin konnte Lukas Scherb mit seinem Einzelsieg den Gastgebern den ersten Matchverlust der Saison beibringen. Das änderte jedoch nichts an der klaren 1:8-Niederlage für Nabburg.

Heimniederlage für Jungen

Die Jungen II unterlagen zu Hause dem TSV Nittenau mit 3:8. Nach einer knappen Niederlage im ersten Doppel konnten Kiener/Wegerer das zweite Doppel gewinnen. Uta Kiener brachte den TV nach dem ersten Einzel mit 2:1 in Führung. Die nächsten vier Spiele gingen jedoch allesamt an den TSV. Nikolas Wegerer verkürzte mit seinem Erfolg noch einmal auf 3:5, was aber der letzte Nabburger Zähler in dieser Begegnung bleiben sollte.

Einen 8:5-Erfolg über den TuS Dachelhofen feierten die Jungen III. In einer lange Zeit ausgeglichenen Partie gab letztlich die homogenere Besetzung des Nabburger Teams den Ausschlag. Es punkteten Pindl/Prüll, Anna Kleber (2), Robin Prüll (2), Elias Holzgartner (2) und Philipp Pindl. Keine Chance hatten die Bambini gegen den TSV Detag Wernberg. Das Topteam im Nachwuchsbereich entführte mit einem 0:10 beide Punkte aus Nabburg.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.